Das schönste Trost-Geschenk für Wolfgang Joop

+
Modedesigner Wolfgang Joop

Potsdam - Glück und Trauer liegen manchmal so eng beieinander. So wie jetzt bei Mode-Schöpfer Wolfgang Joop: Vor zwei Wochen starb seine Mutter, jetzt kann der Designer wieder strahlen...

Zwei Wochen nach dem Tod seiner Mutter ist der Modedesigner Wolfgang Joop (65) Opa von Zwillingen geworden. Das bestätigte der Pressesprecher seiner Potsdamer Firma Wunderkind, Oliver Jacobs, am Freitag.

Wie die “Bild“-Zeitung berichtete, brachte Joops Tochter Florentine (37) am Donnerstag die Kinder Helena und Friedrich zur Welt. “Beide Babys und die Mutter sind wohlauf“, zitierte das Blatt den Modemacher. “Nach dem Tod meiner Mutter sind die Kinder das schönste Trost-Geschenk.“

Joop hat bereits zwei Enkel von seiner Tochter Jette (42). Er kam dem Zeitungsbericht zufolge mit seiner Ex-Frau Karin Joop-Metz noch am Donnerstag ins Berliner Virchow-Klinikum, um die Zwillinge zu begrüßen. Auch Jette Joop und ihr Mann Christian Elsen (43) besuchten die neue Familie.

Vater der Babys ist Florentines Mann, der Koch und Restaurantbetreiber Heinrich Beckmann (38). Joops Mutter Charlotte, eine dominierende Figur in seinem Leben, war Anfang Mai im Alter von 94 Jahren gestorben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Kroatien-Präsidentin im knappen Bikini? Das steckt wirklich hinter den pikanten Bildern im Web
Kroatien-Präsidentin im knappen Bikini? Das steckt wirklich hinter den pikanten Bildern im Web
Vanessa Mai zeigt sich breitbeinig im Auto - Fans starren nur auf eine Stelle
Vanessa Mai zeigt sich breitbeinig im Auto - Fans starren nur auf eine Stelle
Barbara Schöneberger leicht bekleidet am Strand - doch alle schauen nur auf ihren Begleiter 
Barbara Schöneberger leicht bekleidet am Strand - doch alle schauen nur auf ihren Begleiter 
Vanessa Mai postet Bauchfrei-Foto - ihre Fans sind irrtitiert 
Vanessa Mai postet Bauchfrei-Foto - ihre Fans sind irrtitiert 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.