Rekordspendensammler

Schweigeminute im britischen Parlament für Captain Tom

Gedenken an Captain Tom
+
Schweigeminute im Unterhaus in London. Foto: House Of Commons/PA Wire/dpa

Er war ein Symbol der Hoffnung in dunklen Zeiten: Captain Tom. Jetzt hat das britische Parlament seiner gedacht.

London (dpa) - Das britische Unterhaus in London hat am Mittwoch mit einer Schweigeminute des nach einer Coronavirus-Infektion gestorbenen Rekordspendensammlers Tom Moore (Captain Tom) gedacht.

Der 100 Jahre alte Veteran aus dem Zweiten Weltkrieg hatte im vergangenen Jahr mit einem Spendenlauf am Rollator Millionen für den britischen Gesundheitsdienst NHS in der Pandemie gesammelt. Am Dienstag war er nach kurzem Aufenthalt in einem Krankenhaus gestorben.

Seine Würde und Entschlossenheit hätten die Stimmung der Nation in der schwierigsten Zeit wiedergegeben, sagte der Vorsitzende des Unterhauses, Lindsay Hoyle. Er fügte hinzu: «Er verkörperte unsere besten Werte.» Premierminister Boris Johnson rief die Menschen in Großbritannien auf, Tom Moore am Abend von ihrem Zuhause aus zu applaudieren.

© dpa-infocom, dpa:210203-99-285864/5

«Er verkörperte unsere besten Werte», sagte Boris Johnson über Tom Moore. Foto: Jacob King/PA Wire/dpa
In Gedenken an Captain Tom: Die britische Flagge weht auf halbmast auf dem Victoria Tower. Foto: Alberto Pezzali/AP/dpa

Auch interessant

Kommentare