1. tz
  2. Stars

Schlager-Star Eloy de Jong ließ kleine Tochter (10) Schweigevertrag unterschreiben

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Judith Braun

Kommentare

Unterhaltungsshow Immer wieder sonntags - Staffel 6 Eloy de Jong - Unterhaltungsshow Immer wieder sonntags - Staffel 6
Eloy De Jong nahm an der ProSieben-Show „The Masked Dancer“ teil. Niemand sollte davon erfahren. © Guenter Hofer/SchwabenPress via www.imago-images.de

Schlager-Star Eloy de Jong ist nicht nur beruflich erfolgreich - auch privat hat er sein Familienglück gefunden. Für eine Teilnahme an einer TV-Show greift er jedoch schon mal zu ungewöhnlichen Erziehungsmaßnahmen.

Berlin - Eloy de Jong wurde in den 90er Jahren als Mitglied der Boyband „Caught in the Act“ bekannt. Inzwischen wechselte er jedoch das Genre und avancierte vom Popmusiker und Star der deutschen Schlager-Szene. Dabei singt er nicht nur selbst, sondern moderiert unter anderem mit Kollegin Beatrice Egli Schlager-Shows im TV. Während er beruflich erfolgreich ist, hat der Niederländer privat sein Glück in Partner Ibo Metz und ihrer gemeinsamen Tochter gefunden. Allerdings griff er wegen seiner Teilnahme an einer TV-Show zuletzt zu ungewöhnlichen Erziehungsmaßnahmen.

Schlager-Star Eloy de Jong ließ kleine Tochter (10) Schweigevertrag unterschreiben

Als „Maximum Power“ tanzte sich der 48-Jährige nämlich in der neuen ProSieben-Show „The Masked Dancer“ bis ins Halbfinale am vergangenen Donnerstag (20.1.). Dort endete die Reise allerdings für ihn und er musste nach Abstimmung des Publikums seine Maske lüften. Über diese Entscheidung schien er letztendlich nicht unglücklich zu sein. „Ich bin eigentlich ganz happy, dass endlich das Ding wegkann“, teilte er Moderator Matthias Opdenhövel, der auch regelmäßig durch die Shows des Pendants „The Masked Singer“ führt, auf der Bühne mit.

Schlager-Star Eloy De Jong: Damit seine Tochter schweigt, musste sie einen Vertrag unterschreiben

Die Teilnahme der Stars an der ProSieben-Show ist absolut geheim. Deshalb müssen sich die Promis vermutlich an ähnlich harte Regeln halten, wie es die Kandidaten bei „The Masked Singer“ tun - damit eben keinerlei Information an die Öffentlichkeit gelangt. In den vergangen Staffeln musste beispielsweise der Ortungsdienst auf den Handys deaktiviert werden. Zudem bekamen die Promis ein Zweithandy, über das sie mit der Produktion in Kontakt standen. Natürlich sollten auch Familienmitglieder und Freunde nichts von der Teilnahme erfahren. Bei kleinen Kinder ist das vermutlich jedoch schwierig.

So entschied sich Eloy De Jong offenbar dazu, seine zehnjährige Tochter einzuweihen, um ihr daraufhin mithilfe eines Vertrages ihre Verschwiegenheit zusichern zu lassen. „Sie hat einen kleinen Vertrag unterschrieben, dass sie es nicht weitererzählt“, erzählte er nach seiner Demaskierung. Anscheinend hat sie sich auch daran gehalten. Bis zuletzt war zumindest nicht bekannt, dass sich der Schlager-Star unter der Maske befand. (jbr)

Auch interessant

Kommentare