Sex-Symbol January Jones findet sich nicht weiblich

+
January Jones ist momentan im Kinofilm "Unknown identity" zu sehen.

New York - "Mad Men"-Star January Jones gilt als Sex-Symbol, sie selber sieht sich jedoch nach eigenen Angaben eher "wie ein Kerl". Trotzdem erklärt sie, was sie an ihrer TV-Rolle sexy findet.

Sie gilt als Sex-Symbol, findet sich selbst aber gar nicht weiblich: Die amerikanische Schauspielerin January Jones (33), bekannt als Betty Draper aus der TV-Serie “Mad Men“, verriet dem US-Magazin “W“: “In vielerlei Hinsicht bin ich mehr wie ein Kerl.“ In Bettys Kostümen sei sie aber gezwungen, sich erotisch zu geben. “Es ist seltsam, aber wenn die Saison zu Ende ist, dann vermisse ich fast Bettys Klamotten“, sagte Jones, die gerade in dem Kinofilm “Unknown Identity“ zu sehen ist. Die Schauspielerin erklärte: “Ich mag die Büsten- und die Hüfthalter. Irgendwie ist das sexy. Wenn man einen Hüfthalter anhat, kann man sich nicht wie üblich bewegen. Die Oberschenkel werden zusammengedrückt und man macht kürzere Schritte. Automatisch wiegt man beim Gehen die Hüften. Das ist sexy.“

Umfrage: Die natürlichsten Frauen der Welt

Die Siegerin: Hollywood-Star Kate Winslet führt die Rangliste der zehn natürlichsten Frauen an: 75 Prozent der Befragten bescheinigten der 34-jährigen Britin eine natürliche Ausstrahlung. © dpa
Auf Rang zwei folgt ebenfalls eine Schauspielerin: Der Mexikanerin Salma Hayek bescheinigten 71 Prozent eine natürliche Ausstrahlung. © dpa
68 Prozent der Befragten überzeugte "Friends"-Darstellerin Jennifer Aniston mit ihrer Natürlichkeit. Das reichte immerhin für den dritten Podestplatz. © dpa
Nicht immer so bodenständig und natürlich wie auf diesem Bild ist hingegen das Burger essende Model Heidi Klum. Kritiker bescheinigen ihr als Moderatorin von "Germany's next Topmodel" eine gehörige Portion Unnatürlichkeit. In der Umfrage reichte es trotzdem mit 66 Prozent für Platz 4. © dpa
Heidi muss sich ihren Platz allerdings mit Schauspielerin Penelope Cruz teilen. Auch die Oscar-Preisträgerin hielten 66 Prozent der Befragten für natürlich. © dpa
Und noch eine Dame aus Hollywood erhebt Anspruch auf den vierten Platz: Cameron Diaz. Die Blondine gewann immerhin schon vier Golden Globes, war aber auch schon als schlechteste Schauspielerin für die Goldene Himbeere nominiert. © dpa
Bei "Wetten, dass....?" moderiert Michelle Hunziker inzwischen neben Altstar Thomas Gottschalk. In der Rangliste der Frauen mit der natürlichsten Ausstrahlung landete sie auf dem siebten Platz (60 Prozent). © dpa
Normalerweise berühmter für ihren Po als für ihre Natürlichkeit ist Jennifer Lopez. Sie schaffte es nur noch auf Rang acht (51 Prozent). © dpa
Das war knapp: Angelina Jolie, die sonst eher die vorderen Plätze aller Ranglisten gewöhnt ist, schaffte es nur auf den vorletzten Platz. Nur 47 Prozent aller Befragten bescheinigten ihr große Natürlichkeit. Die Ehefrau von Schauspieler Brad Pitt wird es trotzdem verschmerzen können. © dpa
Die rote Laterne in Sachen Natürlichkeit hat die australische Darstellerin Nicole Kidman. Die Ex-Frau von Tom Cruise halten nur 46 Prozent für natürlich - vielleicht floppten deshalb einige ihrer letzten Filme an den Kinokassen. © dpa

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Lena Meyer-Landrut oben ohne! Ihre heißesten Aufnahmen! Uralt-Fotos im Netz
Lena Meyer-Landrut oben ohne! Ihre heißesten Aufnahmen! Uralt-Fotos im Netz
Judith Rakers mit Wow-Dekolleté und im Straßenlook! So haben Sie „Miss Tagesschau“ noch nie gesehen
Judith Rakers mit Wow-Dekolleté und im Straßenlook! So haben Sie „Miss Tagesschau“ noch nie gesehen
Ups! Polizistin rutscht der Bademantel runter - etwa eine Botschaft an ihren Arbeitgeber?
Ups! Polizistin rutscht der Bademantel runter - etwa eine Botschaft an ihren Arbeitgeber?
Sarah Lombardi zeigte sich einst unten ohne in der Sauna: Bereut sie diese Aufnahmen?
Sarah Lombardi zeigte sich einst unten ohne in der Sauna: Bereut sie diese Aufnahmen?

Kommentare