Sein Geständnis bei der Buch-Vorstellung

Siegel: „Ich nehme seit vielen Jahren Schlaftabletten“

+
Ralph Siegel

München - Musikproduzent und Erfolgskomponist Ralph Siegel hat seine Autobiographie vorgestellt. Bei der Präsentation gibt er so einige Geständnisse preis...

Er kann nicht mehr ohne. Die Schlaftabletten braucht Erfolgskomponist Ralph Siegel (69), um überhaupt einmal abschalten zu können. „Ich schlafe nur vier bis fünf Stunden in der Nacht.“ Ohne Schlaftabletten, die er seit 30 Jahren nimmt und die ihm sein Arzt auch nicht verbietet, wären es sogar noch weniger. „Ich weiß, mein Körper bräuchte mehr Schlaf, mein Kopf nicht.“

Vielleicht ist es nur so möglich, ein Leben zu führen, das kaum zwischen zwei Buchdeckeln zu pressen ist. 1000 Seiten hat Siegel anfänglich geschrieben, 480 sind es jetzt geworden. Ralph Siegel – Die Autobiographie ist seit Montag im Handel (tz berichtete). Bereits am Sonntag bekam Siegel ein druckfrisches ­Exemplar. „Es war das gleiche Gefühl, wie meine erste Schallplatte in Händen zu halten. Überwältigend.“ Viel Herzblut habe er in das Buch gesteckt, sagt Siegel bei der Vorstellung in den Verlagsräumen von LangenMüller am Isartor. Zwei Jahre hat er fast durchgehend dran geschrieben, Tag und Nacht, getippt oder auch mal aufs Band gesprochen – unterbrochen nur von der Teilnahme am Eurovision Song Contest, dem ESC, der ohne Siegel nicht denkbar wäre und umgekehrt.

Siegel, der "Mister Grand Prix"

Keiner hat sich den Titel Mister Grand Prix härter erarbeitet als er, dabei sei Ein bißchen Frieden ja nur die Spitze des (musikalischen) Eisbergs gewesen. „Ich habe alle Kraft und alle Zeit der Welt dem ESC geopfert.“ Teilweise war er mit bis zu acht Titeln und Interpreten vertreten. Und auch wenn er belächelt wird – er wird weiter komponieren. „Es ist eine fantastische Möglichkeit, Millionen Menschen einen Titel vorzustellen, deshalb mache ich es immer wieder.“

Sich selbst zu motivieren, das ist eine der bewundernswertesten Stärken des geborenen Münchners. „Selbst in den schwersten Krebstagen, als ich Windeln tragen musste, habe ich mir Ziele gesetzt, mir überlegt, was ich als Nächstes komponieren könnte. Und das hat eine ungeheure Kraft in mir freigesetzt.“ Doch da ist noch etwas, was ihn strahlen lässt: „Wenn ich in die Augen einer schönen Frau blicke, dann geht’s aufwärts.“

Und das hat er oft getan. Auf der Klaviatur seines Lebens hat er den Frauen die schönsten Lieder gespielt. Zahlreiche Affären (unter anderem mit ­Hannelore ­Elsner), drei Ehen – Ralph Siegel braucht die Liebe wie die Musik. Und jetzt, mit bald 70 Jahren (am 30. September), hat er einen Teil seines überreichen Lebens aufgeschrieben. Aber: „Das Buch reicht nicht aus, alle Geschichten zu erzählen.“ Fortsetzung folgt?

Maria Zsolnay

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Motsi Mabuse gewährt tiefe Einblicke - und fordert Heidi Klum zum Busen-Duell heraus
Motsi Mabuse gewährt tiefe Einblicke - und fordert Heidi Klum zum Busen-Duell heraus
Victoria‘s-Secret-Engel sündhaft schön - Hände verbergen Detail 
Victoria‘s-Secret-Engel sündhaft schön - Hände verbergen Detail 
Hans Sigl knipst begeisterndes Foto seiner „Bergdoktor“ -Tochter (23) - „Der Hammer“
Hans Sigl knipst begeisterndes Foto seiner „Bergdoktor“ -Tochter (23) - „Der Hammer“
Hollywood-Star wurde vermisst: Fund von Leichenteilen - Tiere hatten schon daran geknabbert
Hollywood-Star wurde vermisst: Fund von Leichenteilen - Tiere hatten schon daran geknabbert

Kommentare