Im Ferrari unterwegs

Silvia und Carl Gustaf: Geheimbesuch in Bayern

+
Waren am Wochenende in Oberbayern unterwegs: König Carl Gustaf von Schweden und seine Gattin Königin Silvia.

Neuburg - So ganz unauffällig waren sie ja nicht gerade unterwegs. Im neuen Ferrari fuhren übers Wochenende König Carl Gustaf von Schweden und seine Gattin Königin Silvia durch Oberbayern.

Das royale Paar stieg dabei nahe Neuburg in einem Hotel ab und besuchte am nächsten Morgen die Stadt an der Donau.

Man merkt Hotelier und Gastronom Otto Böhm an, dass er sich durch die Übernachtung des Paares geehrt fühlt. Doch wie Carl Gustaf und Silvia auf seinen Klosterbräu in Neuburg-Bergen gekommen sind, darüber rätselte er auch gestern noch. „Der König hat sich aber unser Hotel wohl gezielt ausgesucht.“ Zunächst wurde inkognito gebucht, erst drei Tage vor dem Besuch wurde die wahre Identität der Gäste gelüftet.

Sonntagabend kamen sie mit vier Bodyguards an

Sonntagabend kamen sie dann an, nebst vier Bodyguards und einem Offizier. Auch die Polizei Neuburg stellte zwei Beamte ab. Im Hotel ließ sich der hohe Besuch dann Schweinsbraten mit Knödel schmecken.

Tags darauf spazierte das Königspaar durch Neuburg, begleitet von Oberbürgermeister Bernhard Gmehling. Dessen Ehefrau Hermine schwärmte hinterher: „Die beiden sind so natürlich – und unglaublich sympathisch.“

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Thomas Gottschalk: Trennung von Thea - Das ist seine neue Freundin
Thomas Gottschalk: Trennung von Thea - Das ist seine neue Freundin
Lena Meyer-Landrut: Pool-Shooting weckt Erinnerungen an einstige Oben-ohne-Fotos - die sehen Sie hier
Lena Meyer-Landrut: Pool-Shooting weckt Erinnerungen an einstige Oben-ohne-Fotos - die sehen Sie hier
Schauspielerin begrapscht Lena Gercke - Moderatorin kommentiert anzüglich
Schauspielerin begrapscht Lena Gercke - Moderatorin kommentiert anzüglich
Liebes-Comeback bei Helene Fischer und Florian Silbereisen? Onkel mit Knüller-Aussage
Liebes-Comeback bei Helene Fischer und Florian Silbereisen? Onkel mit Knüller-Aussage

Kommentare