So etwas darf nicht mehr passieren

+
Tom Buhrow während der Tagesthemen vor der falschen deutschen Flagge. Dieser Fehler passierte der ARD während der EM.

Hamburg - Es waren keine einfachen Wochen für Tom Buhrow (49). Zunächst die Schlagzeilen über eine falsche Deutschland-Flagge, die bei den Tagesthemen im Hintergrund eingeblendet wurde (rot-schwarz-gold).

Dann folgten Veröffentlichungen, in denen über ein vermeintliches Mehr an Haaren auf seinem Haupt spekuliert wurde. Zwei Jahre, nachdem Buhrow Ulrich Wickerts Nachfolge als Anchorman der Tagesthemen angetreten hat (1. September 2006), sieht sich der in Hamburg lebende Journalist auch mit den Schattenseiten seiner neuen Aufgabe konfrontiert.

Herr Buhrow, was sagen Sie zur Panne Deutschlandflagge ...

Tom Buhrow: ... Jemand hat mir den Weltatlas der Flaggen geschickt. Da sind auch nautische Flaggen drin. Trifft sich gut, weil ich die beherrschen muss. Ich habe gerade meinen Bootsführerschein gemacht.

Lesen Sie auch:

ARD zeigt falsche Deutschland-Flagge

ARD-Patzer: Frauenkirche am falschen Platz

Hat Sie die Reaktion der Öffentlichkeit auf die Panne verwundert?

Nicht wirklich. Wir dürfen so etwas nicht kleinreden. Unser Ziel muss es sein, fehlerfrei zu arbeiten. Doch wo immer Menschen tätig sind, kann es zu Fehlern kommen. Um es klarzustellen: Ich fühle mich und uns nicht ungerecht behandelt. Es gab diesen Fehler, und wenn so etwas geschieht, raten die Amerikaner zu Recht drei Dinge: 1. Nicht drumherum reden. 2. Wenn Schaden entstanden ist, muss man versuchen, ihn zu korrigieren. Und 3. Alles daransetzen, dass es nicht noch mal passiert.

Zweites Thema: Ihre Frisur ...

Vor der Sendung werden wir gepudert, damit wir nicht glänzen, und was noch da ist, wird einigermaßen vorteilhaft gekämmt. Allerdings: Schauen Sie selbst. Glauben Sie mir, es gibt leider kein Wundermittel. Es gibt nur gnädiges Licht. Das wird Ihnen nicht anders ergehen. Manchmal erkennen Sie auf Bildern von sich vielleicht ein Doppelkinn, manchmal nicht. Aber auch hierzu ein klares Wort: Es ist nichts Künstliches an meinen Haaren. Und ich webe da auch nichts hinein.

Interview: Kai Derks/Tsch

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Traurige Gewissheit: Jens Büchner ist tot - er ist am Samstag „friedlich eingeschlafen“
Traurige Gewissheit: Jens Büchner ist tot - er ist am Samstag „friedlich eingeschlafen“
Emily Ratajkowski besucht Basketball-Match - ihr „Shirt“ lässt kaum Raum für Fantasie
Emily Ratajkowski besucht Basketball-Match - ihr „Shirt“ lässt kaum Raum für Fantasie
Was Heidi Klum hier mit offenem Mund macht, verstört viele Fans
Was Heidi Klum hier mit offenem Mund macht, verstört viele Fans
Beliebter Schauspieler aus „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ ist tot
Beliebter Schauspieler aus „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ ist tot

Kommentare