Sommerhaus der Stars

Mike Cees-Monballijn gesteht im exklusiven Interview, er sei sonst „eher verbal aggressiv“

Fotomontage: Mike Cees-Monballijn, im Hintergrund er und seine Frau Michelle
+
Mike Cees-Monballijn ist bekannt aus „Temptation Island“ und der Schweizer „Bachelorette“. (Fotomontage)

Im „Sommerhaus der Stars“ bricht sich Mike Cees-Monballijn nach einem Ausraster drei Finger. Im Interview mit extratipp.com packt der Realitystar über seine temperamentvolle Art aus.

Schon vor Ausstrahlung der diesjährigen Staffel „Das Sommerhaus der Stars“ macht ein Teilnehmer Schlagzeilen: Mike Cees-Monballijn (33, alle Teilnehmer im Überblick). Denn während der Dreharbeiten schlägt der ehemalige Bachelorette-Kandidat der Schweizer Ausgabe auf einen Zaun ein, frustriert über ein verlorenes Spiel. Die Ärzte am Set stellen zunächst nur eine Prellung fest. Später stellt sich allerdings heraus, dass drei Finger gebrochen sind. Im Interview mit extratipp.com packt der Mann von Michelle Monballijn (42) über die Zeit in der Promi-WG aus.

Mike Cees-Monballijn schlägt aus Wut auf einen Zaun ein - und verletzt sich stark

„Ich habe ein klar fokussiertes Ziel vor Augen, immer und in allen Lebensbereichen. Ich werde daher schnell ungeduldig, wenn ich mich ausgebremst fühle. So richtig wütend werde ich dennoch selten“, erzählt Mike Cees-Monballijn. Die Zeit im „Sommerhaus der Stars“ (alle Infos über die Show) sei für den 33-Jährigen allerdings eine Ausnahmesituation gewesen. „Da ist es manchmal schwer, die Contenance zu bewahren“, gesteht er.

Seiner Hand gehe es mittlerweile besser. „Ich habe mir wirklich große Sorgen gemacht, da die Schmerzen nicht nachgelassen haben“, so der Realitystar. Doch seit Mike Cees-Monballijn die richtige Diagnose erhalten hat, kann seine Hand zumindest richtig behandelt werden. Auf das Produktionsteam sei er wegen der Fehldiagnose trotzdem nicht sauer - das habe sich jederzeit gut um die Teilnehmenden gekümmert. Die Schuld sieht der frühere DJ woanders: „Mein Ärger richtet sich inzwischen bevorzugt gegen die Ärzte, die bloß eine gewöhnliche Prellung diagnostiziert haben.“

Ob dem TV-Star so etwas häufiger passiert? „Nein, natürlich nicht. Wenn Wut in mir hochkommt, tendiere ich eher dazu, verbal aggressiv zu werden“, gibt Mike Cees-Monballijn zu.

Auch interessant

Kommentare