1. tz
  2. Stars

„Sommerhaus der Stars“-Star an Hautkrebs erkrankt: „Sieht gar nicht so gut aus“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anna Lehmer

Kommentare

Stephan Jerkel beim 1. Kampfabend von Das große SAT. Promiboxen
Stephan „Steff“ Jerkel ist an Hautkrebs erkrankt. Nun muss der 55-Jährige operiert werden. © IMAGO/Christoph Hardt

Gerade hüpfte Stephan Jerkel noch fröhlich durch das „Sommerhaus der Stars“, doch jetzt verkündete der „Goodbye Deutschland“-Star eine schlimme Nachricht. Er sei an Hautkrebs erkrankt und müsse operiert werden.

München - „Schlechte Nachricht“, sagt Stephan „Steff“ Jerkel auf Instagram. In einem Video meldet sich der Reality-TV-Star zu Wort und erzählt von seiner Diagnose. Eine kleine Stelle an seiner Stirn ließ ihn zum Arzt gehen, dann folgte der Schock: Hautkrebs. Der „Sommerhaus der Stars“-Teilnehmer muss nun operiert werden, denn es sehe gar nicht so gut aus.

Stephan Jerkel: Schockdiagnose Hautkrebs

Die Stelle an Jerkels Stirn sei immer größer geworden, er ging schließlich zum Arzt. Dort wurde ihm der Hautkrebs diagnostiziert. Schon länger war ihm der ungewöhnliche Fleck aufgefallen, allerdings wollte er sich nie untersuchen lassen und schob einen Arztbesuch so lange wie möglich heraus. Jetzt muss er mit den Konsequenzen leben, denn der Hautkrebs sei bereits so fortgeschritten, „dass es operiert werden muss an zwei Stellen“, erzählt er. Immer mehr Menschen in Deutschland erkranken an der bösartigen Wucherung der Hautzellen. Zu unterscheiden sind der weiße und der schwarze Hautkrebs. Hautkrebs ist die fünfthäufigste Krebserkrankung und wird primär durch übermäßigen Konsum der UV-Strahlung ausgelöst. Ab 35 Jahren wird die Vorsorgeuntersuchung inklusive eines Hautkrebsscreenig von den Krankenkassen übernommen. Denn je früher die Krankheit entdeckt wird, desto besser stehen die Heilungschancen.

„Sommerhaus der Stars“-Teilnehmer Stephan Jerkel: Operation ist unumgänglich

Bei Stephan Jerkel (55) wurde der Hautkrebs sehr spät erkannt. Die betroffenen Stellen müssten nun herausgeschnitten werden, erzählt der „Goodbye Deutschland“-Star, „Ich dachte immer, weißer Hautkrebs ist nicht ganz so gefährlich“. Ein Fan schreibt auf Instagram und bringt das Problem mit den Sonnenstrahlen auf den Punkt: „Es gibt keine gesunde Bräune, es gibt ja auch keine gesunden Pommes“. Das musste Stephan Jerkel nun am eigenen Körper erfahren, denn seine Ärzte meinten: „Es ist nicht ohne und es sieht gar nicht so gut aus“. Manche Fans können die Aufregung um seine Diagnose nicht verstehen. „‚Schockdiagnose‘: Weißen Hautkrebs kann man sehr gut und meist rückstandslos entfernen, da er, im Gegensatz zum schwarzen Hautkrebs, nur punktuell auftritt.“, gibt ein Herr zu Verstehen.

Steff gibt gut gemeinten Rat an seine Fans auf Instagram

Es ist deutlich zu sehen, dass Stephan Jerkel die aufgeschobenen Arztbesuche bereut. Er appelliert an seine Follower: „Gebt auf euch Acht, wenn ihr eine Stelle seht. Geht hin und wartet nicht so lange wie ich“. Auch das „Sommerhaus der Stars“ nutzt die Gelegenheit, um auf das unliebsame Thema aufmerksam zu machen. Mithilfe der ABCDE-Regel können ungewöhnliche Muttermale als Krebs erkannt werden: A = Asymmetrie, B = Begrenzung, C = Colour (Farbe), D = Durchmesser und E = Erhabenheit. Die Fans wünschen ihrem Steff viel Kraft und eine schnelle Genesung. An seiner Seite hat der Malle-Auswanderer seine Frau Peggy, mit der er in der Vergangenheit einen schweren Schicksalsschlag verkraften musste. (ale)

Auch interessant

Kommentare