Neue Regel sorgt für Ärger

„Dämliche Idee“: Sommerhaus-Zuschauer sauer wegen Exit-Challenge

Mike Cees und Mola Adebisi, daneben das „Sommerhaus der Stars“ und ein kritischer Instagram-Kommentar (Fotomontage)
+
„Wieso gibt es eine Challenge, wenn Mike und Michelle eindeutig so viele Stimmen haben?“, kritisierte ein Fan die neue Regelung im „Sommerhaus der Stars“ (Fotomontage)

Eine neue Regel im „Sommerhaus der Stars“ sorgt bei den RTL-Zuschauern für Unmut: die Exit-Challenge. Das Spiel, welches über den endgültigen Rauswurf eines Promi-Paares entscheidet, empfinden viele Fans als „unfair“.

Bocholt - Im „Sommerhaus der Stars“ bleibt auch 2021 vieles beim Alten: Es wird leidenschaftlich gestritten, derb gelästert und mit harten Bandagen gekämpft. Eine Neuerung schmeckt den RTL-Zuschauern allerdings überhaupt nicht: die Exit-Challenge.

In dieser müssen die beiden Promi-Paare (das sind die Kandidaten der neuen Staffel), welche von den anderen Kandidaten die meisten Stimmen gegen sich erhalten haben, in einem letzten, nervenaufreibenden Spiel gegeneinander antreten. Die Verlierer müssen aus dem Haus ausziehen – unabhängig davon, wie die Stimmen zwischen den Kontrahenten verteilt sind. Ist das fair? Extratipp.com von IPPEN.MEDIA berichtet.

Die Wut ist groß: Vielen „Sommerhaus der Stars“-Zuschauer missfällt die Exit-Challenge – sie empfinden das Spiel, welches über den Rauswurf eines Promi-Paares entscheidet, als „unfair“

Sommerhaus der Stars: Exit-Challenge sorgt für Kritik von RTL-Zuschauern – „So eine dämliche Idee“

Wer in die Exit-Challenge muss, sollte alles geben – es ist die letzte Möglichkeit, im „Sommerhaus der Stars“ (alle Sendezeiten im TV und auf TVNOW) zu bleiben. Diese Erfahrung durften bereits Schlagerstar Almklausi (52) und dessen Ehefrau Maritta (35) machen, als sie das Schauspieler-Pärchen Roland Heitz (64) und Janina Korn (38) aus der Show kegelten. Den Großteil der Stimmen erhielten damals die beiden Bühnendarsteller – trotzdem bekamen sie die Chance, sich zu sichern. Demokratisch ist das nicht.

Der Ärger unter den „Sommerhaus der Stars“-Fans ist dementsprechend groß. Auf der offiziellen Instagram-Seite des Reality-Formats äußern viele ihren Unmut über die neue Regelung. „So eine dämliche Idee, diese Challenge. Bei einem Gleichstand wäre das eine gute Lösung, aber nicht bei eindeutigen Ergebnissen“, kritisiert eine Nutzerin.

Der Grund: In der Exit-Challenge, die in Folge 6 (TV-Ausstrahlung: 14. Oktober 2021) stattfindet, stehen sich die Streithähne Mike Cees (33) und Mola Adebisi (48) mitsamt ihrer Partnerinnen gegenüber. Den 33-jährigen Macho und dessen Ehefrau Michelle Monballjin (42) straften gleich sieben Paare mit einer Stimme ab. Mola und seine Adelina (33) erhielten nur eine – die von Mike.

Gerade dieser Umstand frustriert viele Fans, immerhin konnte der ehemalige „Temptation Island“-Verführer bisher keine Sympathiepunkte sammeln.

„Wieso gibt es eine Challenge, wenn Mike und Michelle eindeutig so viele Stimmen haben?“, fragt ein aufgebrachter Zuschauer. „So ist das doch unfair“, stimmt ihm eine andere Instagram-Userin zu. Ob im „Sommerhaus der Stars“ wirklich jedes Mal eine Exit-Challenge gespielt wird, bleibt jedoch abzuwarten. RTL könnte, wenn die Promi-Paare nicht damit rechnen, das Spiel streichen – und so die Teilnehmer mit den meisten Stimmen direkt nach Hause schicken.

Auch interessant

Kommentare