Kritik trifft Schauspielerin hart

Sophia Thomalla wegen umstrittener Werbung in der Kritik – „was man für Geld alles macht“

Sophia Thomalla bei einer Gala-Veranstaltung
+
Sophia Thomalla ist als Werbegesicht erfolgreich. Für ihr neustes Engagement hagelt es jetzt jedoch Kritik.

Mit einem Hammer Goldklumpen zerschlagen – das ist die neue Werbung von Sophia Thomalla für eine Kryptowährung. Für diese Werbung bekommt sie Kritik.

Deutschland – Sophia Thomalla (31) ist das neue Werbegesicht für das Krypto-Projekt G999. Das ist ein Blockchain-Projekt der Hamburger Gold Standard Banking Cooperation AG. Doch dafür muss die Schauspielerin nun Kritik abkriegen, berichtet RUHR24.de*.

Die Kritik richtet sich aber nicht nur gegen die Firma an sich, sondern auch gegen Sophia Thomalla, das Werbegesicht der Firma G999. So schreibt beispielsweise auf Instagram ein User: „Der perfekte Grund um dir zu entfolgen. Was man für Geld alles macht.“ Doch davon lässt sich die 31-Jährige nicht beirren: Sie glaubt weiter an die Krypto-Währung.

Sogar der Anwalt der Schauspielerin hat sich nun gemeldet. Dieser erklärte gegenüber Handelsblatt, dass seine Klientin sich nicht zu dem Sachverhalt äußern wird. Der Grund: Sie werde sich nicht zu Dingen äußern, „von denen sie keine Kenntnis hat und an denen sie weder beteiligt war, noch ist.“ *RUHR24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare