1. tz
  2. Stars

Sprössling von TV-Star freut sich auf Disneyland - alles endet hier

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der Sohn findet den Scherz seines Vaters ganz und gar nicht komisch.
Der Sohn findet den Scherz seines Vaters ganz und gar nicht komisch. © Screenshot: Twitter/Joe Heenan

April, April: Ein britischer Komiker fotografiert seinen fassungslosen Sohn - der den Scherz ganz und gar nicht witzig findet - und teilt das Drama auf Twitter. Es gibt auch Kritik.

Glasgow - Der Junge scheint derart vor den Kopf gestoßen, dass er nicht mal mehr weinen kann. Sein Vater ist ein britischer Stand-up-Comedian, der nicht nur auf zahlreiche Erfolge in englischen Radio- und TV-Shows zurückblicken kann, sondern auch auf regelmäßige Auftritte im schottischen Edinburgh und sogar in New York, USA.

Für seinen Sohn ließ er sich einen besonderen Aprilscherz einfallen: Er versprach seinem Sohn, einen besonderen Ausflug zu machen. Der Vater erklärte, dass ein Ort, der auf „Land“ endet, Ziel der Reise sei. „Oh mein Gott! Ist es Disneyland?“, soll der Sohn gerufen haben. So beschreibt es Heenan in seinem Twitter-Post. Der Sohnemann scheint voller Vorfreude seinen Koffer gepackt zu haben. Das Ziel des Ausflugs war dann aber äußerst enttäuschend für den Jungen: Der Komiker Heenan brachte seinen Sohn in einen Ein-Euro-Laden namens „Poundland“.

Vater teilt enttäuschten Sohn auf Twitter: „Er hat sich so gefreut. Hahahahaha! #Aprilscherze“

„He was so excited. Hahahahaha! #AprilFools“ - „Er hat sich so gefreut. Hahahahaha! #Aprilscherz“, schreibt Heenan unter dem Bild seines traurigen Sohnes. Und mit 2800 Likes scheint der Post auch gut anzukommen. Immer mehr Kommentare kritisieren den eigenartigen Humor des Vaters. 

#Aprilscherze auf Twitter: Disneyland soll den Jungen einladen, fordert ein Follower

„And one day he will take you to a home and say ‚dad, you are just staying here for a short holiday‘ and never come back to see you again. Maybe it will be on April 1st too“, schreibt eine junge Frau. Übersetzt heißt das: „Und eines Tages wird er dich in ein Heim bringen und sagen ‚Vater, du bleibst hier nur für eine kurze Weile‘ und dann wird er niemals zurückkommen. Vielleicht wird das auch an einem 1. April sein.“ 

„Schlechter Vater“, schreibt ein anderer Follower auf Englisch. Eine Kommentatorin hat ein Gif gepostet, in dem ein Keksmännchen, mit abgebissenen Beinen, versucht aufzustehen. „Du bist ein Monster“, steht dabei. 

Für Mitleid von Disney plädiert hingegen ein weiterer Follower. Er ruft das Unternehmen dazu auf, den Jungen nach Disneyland einzuladen. Der Vater solle aber lieber auf dem Parkplatz warten. 

Auch etwas schief gelaufen ist der eher seltsame Baby-Aprilscherz von Justin Bieber. Der Star bat seine Fans im Anschluss aber um Entschuldigung

Wer seine Lieben zum 1. April nicht ganz so gemein veräppeln möchte, kann sich der besten Scherze der vergangenen Jahre bedienen, die wir in einem Artikel zusammengefasst haben. 

Auch die Gerüchte um Felix Neureuthers Schlager-Hit waren doch nur ein Aprilscherz. Der Grund dafür ist immerhin rührend. Ein TV-Star hat einen Kopfsprung in einen Pool mit zu niedrigem Wasserstand mit Glück überlebt.

nai

Auch interessant

Kommentare