1. tz
  2. Stars

Prinz William erbt luxuriöses Highgrove House: Auf den Spuren von Prinzessin Diana

Erstellt:

Von: Annemarie Göbbel

Kommentare

Für William und Kate läuft es gut. Sie bekamen nicht nur neue Titel, sondern auch einen Landsitz, der schon zu Zeiten Prinzessin Dianas Williams Kindheits-Zuhause war.

Tetbury – Seit dem traurigen Tod Queen Elizabeths II. (96, † 2022) haben Prinz William (40) und Prinzessin Kate (40) enorm an Popularität zugelegt. Beim Antrittsbesuch in Wales schlug ihnen eine wahre Welle der Begeisterung entgegen, an dem auch die süßen beiden älteren Kinder Prinz George (9) und Prinzessin Charlotte (7) ihren Anteil hatten. Stolz vermachte Vater König Charles III. seinem Großen eines der wichtigsten und vor allem schönsten Anwesen im Besitz der Royals: Sein Landsitz Highgrove House in Gloucestershire gehört nun den von Cornwall und Cambridges.

Prinz William wandelt auf den Spuren seiner Kindheit mit Prinzessin Diana

Für Prinz William steht damit ein Stück Kindheit wieder auf. 1980 kaufte sein Vater das märchenhafte Herrenhaus, um dort zunächst mit Prinzessin Diana (36,† 1997), Prinz William und Prinz Harry zu residieren. Später verbrachte Charles viel Zeit mit Camilla (74) in den atemberaubenden Gärten, die zum Landsitz gehören. Schon einmal lebte William im Kensington-Palast als Kindheits-Zuhause. Seinen Kindheitserinnerungen kann er nun auf dem Landsitz Highgrove House weiter frönen.

Nach der Trennung und Scheidung von seiner ersten Frau, Lady Di, veranlasste Charles zwar einige Veränderungen im Inneren, die mehr seinem Geschmack und dem Camillas entsprachen, trotzdem dürften liebe Erinnerungen für William lebendig werden. Ganz trennen kann sich Charles aber offenbar nicht: Es wird erwartet, dass der König auch weiterhin Zeit dort verbringt. Kein Wunder, hat er doch jede Menge Zeit und Wissen in die Gestaltung des Gartens investiert.

König Charles: Seine Majestät mit dem grünen Daumen

König Charles III. vererbt Prinz William den herrlichen Landsitz Highgrove House, der einst das Zuhause seiner Familie mit Prinzessin Diana war (Fotomontage).
König Charles III. vererbt Prinz William den herrlichen Landsitz Highgrove House, der einst das Zuhause seiner Familie mit Prinzessin Diana war (Fotomontage). © LFI/Imago & Geoff Pugh/The Daily Telegraph/dpa

Zu dem Anwesen gehören neun Schlafzimmer, sechs Badezimmer und vier Empfangsräume. Außer parkartigen Flächen und Wäldern kommt eine 360 Hektar große Farm, die Duchy Home Farm dazu, die entsprechend der Lebensphilosophie des Hausherrn seit 1985 ausschließlich nach ökologischen Grundsätzen bewirtschaftet wird. Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis werden zwischen Aberdeen-Angus-Rinder und Schafen herumtollen können. Bis 2014 lieferte die Farm sogar Gemüsekisten aus.

Für Fans der Royal Family besteht sogar eine Chance, Williams Familie vor Ort zu treffen. Die Gärten sind für den ehemaligen Prinzen von Wales von großer Bedeutung. Sie sind seit über 25 Jahren an ausgewählten Terminen im Sommer auch für die Öffentlichkeit zugänglich, wobei der gesamte Erlös an wohltätige Zwecke geht. Oder man trifft sich beim Einkaufen in der nächsten Stadt, so wie auch Williams Großmutter Queen Elizabeth II. gelegentlich rund um ihre Landsitze gesichtet wurde – und manchmal auch nicht erkannt wurde. Verwendete Quellen: people.com, hellomagazine.com

Auch interessant

Kommentare