1. tz
  2. Stars

„Staatsaffäre!“: Silvia Wollny rastet wegen Taufe von Sylvanas Kindern aus

Erstellt:

Kommentare

Silvia Wollny
Silvia Wollny hat nicht nur selbst 11 Kinder, sondern bereits 15 Enkelkinder © RTLZWEI

Sylvana Wollny plant die Tauf-Feier ihrer jüngsten Tochter. Bislang ist es ein Geheimnis, wer Taufpate wird – da wird auch für Silvia keine Ausnahme gemacht.

Ratheim – Eine Taufe bei den Wollnys ist ja schon lange kein einmaliges Spektakel mehr, schließlich hat Familienoberhaupt Silvia Wollny (57) nicht nur selbst 11 Kinder, sondern bereits 15 Enkelkinder. Nun steht das nächste Taufereignis vor der Tür – Sylvanas Töchterlein Anastasia soll endlich getauft werden, nachdem die Pandemie der Feier zuvor einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Sylvana und ihr Verlobter Florian wollen, dass die Feier etwas ganz Besonderes wird und halten einige Details noch unter Verschluss – wie zum Beispiel wer Taufpate wird.

Das passt Oma Silvia überhaupt nicht in den Kram, dass aus der Wahl der Taufpaten ein solches Geheimnis gemacht wird. In der aktuellen Folge „Die Wollnys – eine schrecklich große Familie“ (RTLZWEI) versucht die 57-Jährige immer wieder mit Nachfragen Informationen aus den Eltern herauszukitzeln. „Habt ihr auf den Taufkerzen auch die Taufpaten draufstehen?“, fragt Silvia zunächst ganz unschuldig, während sie die Kerzen genauer unter die Lupe nimmt, die allerdings keine Antwort parat halten.

Sylvana und Florian bleiben eisern und verraten Oma Silvia nichts

Auch das Paar bleibt eisern und wehrt die Fragen von Oma Wollny gekonnt ab, denn auch für die Oma sollen die Namen noch geheim sein. „Die Anzahl kannst du ja wenigstens sagen“, prustet Silvia schließlich ungeduldig heraus. Die Vielfach-Mutter versteht nicht, wieso ihr nichts gesagt wird und reagiert beleidigt: „Ihr macht aus allem so eine Staatsaffäre“.

Die Geheimhaltung hat den Grund, dass Sylvana und Florian die Taufpaten auf eine besondere Art und Weise fragen wollen. Bis dahin bleibt alles unter Verschluss – da wird auch für die Oma keine Ausnahme gemacht. Die 57-Jährige versteht das nicht, denn sie würde eben gerne ihre Meinung zu der Wahl der Taufpaten abgeben, erklärt die Wollny-Oma dem Sender. Einen letzten Anlauf nimmt Silvia noch und fragt, ob es denn sowohl Taufonkel als auch Tauftante geben werde.

Sylvana blockt ihre Mutter wieder vehement ab, sodass Silvia keine andere Wahl mehr hat als sich geschlagen zu geben. Ihr Fazit lautet also etwas geknickt: „Die Sachen, die sie ausgearbeitet haben, sind schön. Das haben die gut gemacht.“

Auch interessant

Kommentare