Sie spielte auch bei „Ally McBeal“ mit

Große Trauer um TV-Star aus „Beverly Hills“ und „Melrose Place“ tot

Sie war aus zahlreichen TV-Serien wie „Beverly Hills“, „Melrose Place“ oder „Ally McBeal“ bekannt. Nun trauert die Film- und Fernsehbranche um die bekannte Schauspielerin Claudette Nevins.

  • Die Fernsehbranche trauert um eine bekannte US-Schauspielerin.
  • Claudette Nevins starb im Alter von 82 Jahren.
  • Sie spielte in TV-Serien wie „Beverly Hills“, „Melrose Place“ oder „Ally McBeal“ mit.

Los Angeles - Große Trauer in der Film- und Fernsehbranche: Die us-amerikanische Schauspielerin Claudette Nevins ist im Alter von 82 Jahren gestorben.

Serien-Star Claudette Nevins tot: Familie veröffentlicht Nachruf

Nevins Familie veröffentlichte am Montag ein öffentliches Statement. Demnach sei die Schauspielerin bereits am 20. Februar in ihrem Haus in Los Angeles gestorben. "Sie hat nie aufgehört zu lernen und zu denken", heißt es in dem Nachruf. "Sie verschlang Bücher, liebte Theater, Filme, Kunstausstellungen und nahm alles mit, was das Leben zu bieten hatte."

Claudette Nevins: Auftritte in unzähligen Serien - „Beverly Hills“, „Melrose Place“, „Ally McBeal“

Geboren als Claudette Weintraub behielt die Tochter von österreichischen Einwanderern nach ihrer ersten Hochzeit den Nachnamen ihres Mannes. Die Schauspielerin war in mehr als 100 Film- und Fernsehproduktionen und zahlreichen Theaterstücken zu sehen. Einem breiten Publikum wurde sie vor allem durch ihre teils wiederkehrenden Rollen in TV-Serien wie „Beverly Hills“, „Ally McBeal“, „Magnum“ und „Melrose Place“ bekannt. An der Seite von Harrison Ford war der TV-Star im Jahr 1977 im Horrorfilm „The Possessed“ zu sehen. Auch in dem Spielfilm „Der Feind in meinem Bett“ mit Julia Roberts hatte Nevins eine Nebenrolle. Ihre Karriere erstreckte sich über insgesamt sechs Jahrzehnte.

Über die Todesursache ist bisher nichts bekannt. Nevins hinterlässt zwei Töchter, die aus ihrer zweiten Ehe stammen.

Kürzlich ist der „Tatort“-Star Burkhard Driest gestorben. Im vergangenen Jahr sorgte der Tod des „Dallas“-Stars Ken Kercheval alias „Cliff Barnes“ für Trauer. Die Schauspiel-Welt trauerte außerdem um den „Twin Peaks“-Star Peggy Lipton

Julia Roberts fordert in Zeiten der Corona-Krise zu mehr Solidarität auf. An ihrer Seite ihre ältere Schwester. 

va

Rubriklistenbild: © AFP / Amy Sussman

Auch interessant

Kommentare