„Wow, ich bin so sauer“

Nach der Impfung platzt Giesinger der Kragen: Sie bekommt Hassnachrichten und Morddrohungen

Nach ihrer Covid-Impfung bekam Stefanie Giesinger heftige Nachrichten.
+
Nach ihrer Covid-Impfung bekam Stefanie Giesinger heftige Nachrichten.

Stefanie Giesinger hat sich gegen Covid-19 impfen lassen. Für einen Post dazu bekam die 24-Jährige nun aber die geballte Ladung Hass im Netz zu spüren. Via Instagram machte sie ihrem Ärger Luft.

Berlin - Die Impf-Kampagne in Deutschland schreitet immer weiter voran. Bereits über 33 Millionen Menschen haben landesweit mittlerweile mindestens eine Impfdosis gegen das Coronavirus* verabreicht bekommen. Bei den meisten Personen schwingt nach dem Piks eine gewisse Freude und Erleichterung mit sich. So auch bei Stefanie Giesinger. Die ehemalige „Germany‘s Next Topmodel“-Siegerin postete kürzlich auf Instagram ein Foto, das sie frisch nach der Impfung zeigt. Die Reaktionen darauf ließen sie nun allerdings komplett aus der Haut fahren.

Eigentlich sieht ja alles ganz harmlos aus. Das Model zeigte sich auf dem Foto noch mit dem Pflaster von der Impfung am linken Oberarm, fröhlich grinsend. „Ich habe nie geglaubt, dass ich mal so dankbar und glücklich über eine Impfung sein würde“, schreibt sie noch dazu. Das Feedback ist allerdings weniger fröhlich. Etliche Impf-Gegner üben offenbar heftige Kritik an ihrem Post, richten schwere Vorwürfe an die 24-Jährige. Sachlich bleibt es da wohl nicht immer. Stefanie Giesinger wird mit Hassnachrichten überschüttet, bekommt gar Morddrohungen. Das ganze machte sie nun via Instagram öffentlich - mitsamt einer klaren Ansage.

Stefanie Giesinger total sauer: „Widerliche Nachrichten“ nach Impf-Post

„Ich glaube, ich habe sowas noch nie gepostet, aber ich bin einfach so genervt, dass ich mich nicht mehr zusammenreißen kann“, beginnt Giesinger in ihrer Instagram-Story. „Hört auf, mein Bild mit verstörenden, erschreckenden Dingen zu kommentieren“, fordert sie und erklärt, sie bekäme „jeden Tag widerliche Nachrichten“ bezüglich ihrer Covid-19-Impfung. Sie berichtet auch von Usern, die ihr vorwerfen, sie sei vom Staat dafür bezahlt worden, so etwas zu posten. Eigentlich habe sie ein paar Tage abwarten wollen, bis es ruhiger um das Thema geworden ist, „aber es wird immer schlimmer“, erzählt sie.

Das Ausmaß zeigt sie sogleich auch mit Screenshots von etlichen Kommentaren, die die Welle der Negativität, die ihr entgegengeworfen wird, widerspiegeln. 1500 Kommentare sammelte ihr Impf-Post bis zum Mittag des 22. Mais. „1400 davon sind Hate-Kommetare“, schreibt die Influencerin. Dazu sagt Giesinger, sie habe durchaus Verständnis dafür, dass sich manche mit dem Thema kritisch auseinandersetzen wollen, „aber lasst mich das posten und machen, was ich will.“ Dass sie nun ein schlechtes Vorbild sei, sehe sie in jedem Falle ganz anders. Eine ausschließlich kritische Auseinandersetzung mit dem Thema scheint es rund um ihren Beitrag außerdem längst nicht mehr zu geben. Ihre - vielleicht auch etwas aus der Emotion heraus geäußerte - Bitte an alle derartigen User, ihr zu entfolgen, geht allerdings nach hinten los.

Stefanie Giesinger gegen Covid-19 geimpft - es folgen Hass, Drohungen, Beleidigungen

Denn zwar führt sie noch an, dass sie verstehe, „dass wir verschiedene Meinungen haben und das ist auch okay so. Aber ich darf meine Dinge machen so wie ich möchte und du natürlich auch“. Dennoch fühlen sich nun aber einige kritische User scheinbar in ihrer Meinungsfreiheit eingeschränkt. Deshalb lässt Stefanie Giesinger auch noch ein zweites Statement folgen.

„Leute, ich habe nie gesagt, dass man nicht seine Meinung äußern darf. Ich bin ein Befürworter davon, dass man sich kritisch mit allen Themen auseinandersetzt und auch ich setze mich gerne mit konstruktiver Kritik auseinander“, stellt sie vorneweg klar. „Aber wenn ich seit Tagen von tausenden von Leuten nur Hassnachrichten bekomme, Morddrohungen, Beleidigungen, dann muss ich mir das nicht geben. Und dann darf ich auch sagen, ich möchte diese Personen nicht als meine Follower haben, bitte entfolgt mir“. Sie beendet das ganze mit den Worten „wow, ich bin so sauer“.

Stefanie Giesinger bekommt Hassnachrichten nach Impfung - viele sehen sie aber auch als Vorbild

Die gute Nachricht allerdings für Stefanie Giesinger: Die Welle an Zuspruch, die sie nun erhält, ist ebenso gewaltig. Ihr Post hat mittlerweile über 3800 Kommentare (Stand: 23. Mai, 14.20 Uhr). Zwischen der vielen anfänglichen Negativität gibt es mittlerweile etliche Fans, die positive Worte an das Model richten und es super finden, dass sie zeigt, dass sie sich gegen Covid-19 impfen lässt. „Tolles Vorbild!“, „als gutes Beispiel voran gehen“ und „Danke, dass du deine Reichweite nutzt“ sind nur ein paar der hunderten positiven User-Kommentare.

Video: Am Anfang waren die Reaktionen auf „Steffis“ Impfung noch positiv

Über die Impfung gegen das Coronavirus bei Prominenten gab es bereits vorher ein paar Diskussionen. Unter anderem gab es wegen des Themas auch Fan-Ärger für die Geissens. *merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare