Wie steht sie zu Beauty-Eingriffen?

Sylvie Meis über „in Würde altern“ - die Moderatorin ist mit sich selbst im Reinen

Moderatorin Sylvie Meis beim RTL-Spendenmarathon in Köln
+
Moderatorin Sylvie Meis beim RTL-Spendenmarathon in Köln

Sylvie Meis zeigt sich vor den Kameras und auf den roten Teppichen Deutschlands immer perfekt gestylt. Nun verrät sie, was sie morgens denkt, wenn sie aufsteht.

Hamburg - Sie strahlt, sie sieht immer top gestylt aus, gibt sich offen und ehrlich in Interviews - und hat immer einen lockeren Spruch parat. Die Rede ist von Moderatorin Sylvie Meis. Seit Jahren steht die 43-Jährige vor der Kamera. Interviews über ihre Beauty-Geheimnisse und Tricks musste sie schon oft geben. Nun gibt das niederländische Model zu, was sie wirklich über das Älter werden denkt.

Sylvie Meis über das Älter werden: „Ich stehe morgens auf und denke mir: Ich bin fresh für den Tag“

Für Sylvie Meis, die seit Jahren in der Öffentlichkeit steht, gehören ständige Fittings und Make-Up-Vorbereitungen zum Alltag. Viele Frauen, wie auch Männer, bewundern die Moderatorin für ihre Ausstrahlung. Nun verrät sie im Interview mit vip.de, dass sie selbst mit sich im Reinen ist. Dennoch findet sie, dass Frauen wie sie haben es im Show-Business einfach schwerer haben. Ihre Aussage: „Frauen wie ich haben im Showgeschäft die Arschkarte. Wenn man älter wird, ohne was machen zu lassen, da sind die Leute sofort da, um zu sagen: ‚Die ist aber schon alt geworden“, so die Moderatorin. Doch sie lässt sich nicht unterkriegen und zeigt, dass sie zu sich steht und eine Powerfrau ist. „Für mich heißt in Würde altern, ich stehe morgens auf und denke mir: Ich bin fresh für den Tag. Ich fühle mich gut“, heißt es weiter in dem Interview. Starke Aussage!

Sylvie Meis - das denkt die Moderatorin über Beauty-Eingriffe

Die „Love Island“-Moderatorin findet, dass jede Frau selbst entscheiden muss und auch darf, ob sie einen Beauty-Eingriff über sich ergehen lassen möchte. Würde sich Sylvie Meis denn selbst unters Messer legen? Zu Gesichtsfillern würde die 43-Jährige nicht nein sagen, wie sie im Interview verriet. Jede Frau müsse eben wissen, ob sie sich auch damit wohlfühle. Für Sylvie Meis sind solche kleinen Eingriffe völlig in Ordnung, ihr sei es auf jeden Fall wichtig, in Würde zu altern. Seit sie Mitte 30 ist, lässt sie sich Gesichtsfiller mit Hyaluronsäure spritzen.

Auch interessant

Kommentare