Überraschendes Schönheits-Geständnis

Sylvie Meis spricht erstmals über Beauty-Eingriffe: Das hat sie machen lassen

In einem Interview überraschte Sylvie Meis mit einem Geständnis. Die Moderatorin gesteht Beauty-Eingriffe ein und erzählt, was sie hat machen lassen.

  • Sylvie Meis spricht offen über ein überraschendes Schönheits-Geheimnis.
  • Die Moderatorin gesteht: Sie lässt seit längerem Beauty-Eingriffe vornehmen.
  • Das sagt Ehemann Nicolas Castello zu ihrem Beauty-Geständnis.

Hamburg - Schön, sexy, elegant - genau so kennen und lieben ihre Fans Sylvie Meis. Das strahlende Lächeln, die charmante Art und das perfekte Styling sind klare Markenzeichen von ihr. Nicht zuletzt deshalb ist Sylvie Meis als Moderatorin und Model seit Jahren so erfolgreich. Im Interview mit RTL.de machte die mittlerweile 42-Jährige nun aber ein überraschendes Beauty-Geständnis.

Sylvie Meis: Überraschendes Schönheits-Geständnis - das hat sie machen lassen

So manch ein Fan der blonden Schönheit wird sicherlich schon das ein oder andere Mal gedanklich den Wunsch geäußert haben, mit 42 Jahren noch derartig gut in Schuss zu sein, wie es Sylvie Meis ist. Nun gestand die ehemalige „Let´s Dance“-Moderatorin aber erstmals: an ihrer Schönheit ist nicht alles natürlich!

Im Gespräch mit RTL.de erzählt Sylvie Meis, die erst vor Kurzem ihrem Freund Niclas Castello das Ja-Wort gab, dass neben Sport und gesunder Ernährung auch der Besuch bei der Beauty-Ärztin mittlerweile zu ihrer Schönheits-Routine gehöre. Außerdem verrät sie, auf welche „Nachhilfe“ in Sachen Schönheit sie am meisten vertraut: Seit sie Mitte 30 ist, lässt sie sich Gesichtsfiller mit Hyaluronsäure spritzen.

Sylvie Meis: So kam es zu ihren Beauty-Eingriffen

Außerdem berichtet die gebürtige Niederländerin, wie es zu der Entscheidung kam, mit dem Gesichtsfiller nachzuhelfen. Vor fünf Jahren habe sie einen Volumenverlust gehabt. „Dann hat meine Ärztin gesagt, da können wir ein bisschen Gesichtsfiller machen und dann wird das auch weg sein und das war auch so“, berichtet die Wahl-Hamburgerin.

Insgesamt scheint Sylvie Meis froh zu sein, jetzt offen über ihr Beauty-Geheimnis reden zu können. „Ich will auch nicht sagen, alle sollen das machen. Aber die Möglichkeit ist da und dann ist es wichtig, dass wir das etwas aufklären“, will Sie das Thema mit ihrem Geständnis ein wenig „aus der ‚Tabu-Ecke‘ ziehen“.

Sylvie Meis: Das sagt ihr Ehemann zu ihrer Schönheits-Routine

Trotz Hyaluron legt das Model aber großen Wert darauf, ihren natürlichen Look beizubehalten. „Ich glaube fest daran, dass man selbst in den Spiegel gucken sollte und denken sollte: Ja, jetzt bin ich die schönste Version von mir“, erzählt sie und gibt an, dass Natürlichkeit für sie „immer das Ziel“ sei.

Ganz natürlich findet sie auch ihr Ehemann, mit dem sie ihre Flitterwochen auf der italienischen Insel Capri verbrachte, am schönsten. Niclas Castello liebe seine Frau am meisten, „wenn ich morgens aufstehe und aus dem Bett komme, kein Make-up trage und die Haare ein bisschen verwuschelt trage“, verrät sie ein kleines privates Detail. (han)

Rubriklistenbild: © Ursula Düren/dpa

Auch interessant

Kommentare