+++ Eilmeldung +++

Bei TV-Arbeiten zusammengebrochen: SPD-Politiker Thomas Oppermann ist tot

Bei TV-Arbeiten zusammengebrochen: SPD-Politiker Thomas Oppermann ist tot

Profis am Werk

Tagesschau-Sprecherin lüftet gut verstecktes Geheimnis! Selbst Fans hatten keine Ahnung - „Solange es mir gut geht ...“

Jetzt ist es raus: Eine Sprecherin der Tagesschau ist bereits im sechsten Monat schwanger. Doch bis zur Ankündigung schien es niemand bemerkt zu haben - aus einem bestimmten Grund?

Hamburg/München - Es war ein wohl gehütetes Geheimnis, das die Tagesschau-Moderatorin Karolin Kandler nun seit sechs Monaten vor sich hertrug. Nun ist es raus! Die 35-Jährige ist schwanger - und erwartet ihr zweites Kind. Doch trotz des nicht mehr zu übersehenden Bauches, den sie nun auf Instagram zeigt, hatte es zuvor wohl niemand bemerkt.

Tagesschau-Moderatorin schwanger: „Totales Wunschkind“ - Kandler verrät das Geschlecht

„Das kommt davon, wenn man so oft Kuchen backt“, kommentiert die Moderatorin die Kugel ihres Bauches scherzend auf Instagram. Die Tagesschau-Sprecherin ist im sechsten Monat schwanger. „Es ist ein totales Wunschkind, wir freuen uns riesig“, sagte Karolin Kandler im Interview mit der Bild am Sonntag.

Außer anfänglicher Reizbarkeit ginge es ihr „super“. Und auch der vierjährige, große Bruder in spe des neuen Familienzuwachses freut sich offenbar schon sichtlich auf seine kleine Schwester. Denn „Ja, es wird ein Mädchen“, bestätigt Kandler. Und „Ludwig sucht schon schöne Kleider für die Kleine aus!“

Tagesschau-Moderatorin schwanger: Kugel blieb von Zuschauern unentdeckt - aus einem Grund

Von der kleinen Babykugel haben die Zuschauer hinter den Bildschirmen bislang wenig mitbekommen. Außer ihrem „Strahlen in der letzten Zeit“, wie ein Follower auf Instagram kommentiert. Ob das an den Profitipps liegt? Denn die engen Tagesschau-Kostüme scheinen nun im sechsten Monat doch etwas eng zu werden. „Unsere Stylistinnen haben mir schon Tipps gegeben, wie wir mich auch mit Pausbäckchen und Babybauch möglichst lange seriös aussehen lassen können“, verrät die Tagesschau-Sprecherin im Interview. Von Schattierungen im Gesicht bis zu aufgetrennten Blusen und Blazern, damit vorne mehr Platz ist, sei alles dabei gewesen.

Aufhören aufgrund der Schwangerschaft kommt für Karolin Kandler zunächst auf jeden Fall noch nicht infrage. „Ich moderiere, bis ich nicht mehr ins Bild passe!“, scherzt sie. Die in München wohnhafte ARD-Sprecherin pendelt für die Moderation der Tagesschau regelmäßig nach Hamburg. „Im Ernst: Solange es mir gut geht und ich den Weg von München nach Hamburg schaffe, werde ich weiterarbeiten“, fügt die Sprecherin daher noch an.

Karolin Kandler moderiert seit 2018 für tagesschau24. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Julia-Niharika Sen steht sie im Tagesprogramm des Senders, sowie für Tagesschau-Ausgaben am Vormittag und am Wochenende vor der Kamera. (chd)

Rubriklistenbild: © Screenshot Instagram karolin_kandler

Auch interessant

Kommentare