1. tz
  2. Stars

Hübsche „Tagesschau“-Moderatorin Karolin Kandler kündigt bei ARD für Traumjob

Erstellt:

Von: Matthias Kernstock

Kommentare

„Tagesschau“-Sprecherin Karolin Kandler hat nach Informationen von bunte.de bei der ARD gekündigt, um ihren Traumjob in ihrer Heimat München anzutreten.

München – Karolin Kandler (37) soll am 30. September 2022 bei der ARD gekündigt haben. Dabei ist die hübsche Blondine erst seit 2018 als Moderatorin bei „Tagesschau“ und „Tagesschau24“ zu sehen gewesen. Wie bunte.de erfahren haben will, soll die Münchnerin bei der ARD hingeschmissen haben.

Karolin Kandler: MünchenTV, Sky News HD, ARD

Nach dem Studium der Betriebswirtschaft zog es Kandler direkt zum Fernsehen, wo sie zunächst beim Privatsender münchen.tv volontierte. Seit 2013 stand Karolin Kandler dann für Sky Sport News HD in München vor der Kamera. Nun, nach über vier Jahren bei den Öffentlich-Rechtlichen, hat die Podcasterin für ihren Traumjob hingeschmissen.

Die „Tagesschau“-Moderatorin Karolin Kandler kündigt bei der ARD für Traumjob.
Die „Tagesschau“-Moderatorin Karolin Kandler kündigte bei der ARD, um für ihren Traumjob in München arbeiten zu können. © ARD

Stimmen die Infos, wechselt die 37-jährige Mutter zum Münchner Sender ProSieben. Für die Blondine, die seit dem 16. März nach ihrer Elternzeit wieder im ARD-Studio stand, ein absoluter Traumjob, denn: Nun kann die Münchnerin in ihrer Heimat arbeiten.

Vorher musste die Botschafterin von „Powerchild eV.“ immer knapp 800 Kilometer zwischen Hamburg und der bayerischen Hauptstadt pendeln -12 Stunden saß sie im Zug.  „Ich habe wahnsinnig Lust auf das Projekt und die Marke. Natürlich bin ich auch froh, nicht mehr pendeln zu müssen und meine Kinder in Zukunft jeden Abend selbst ins Bett zu bringen“, erzählt Kandler.

Karolin Kandler begründet Jobwechsel von ARD zu ProSieben

Gemeinsam mit ihrem Ehemann Thomas und ihren beiden Kindern lebt die Moderatorin in München. Es sei „jedes Mal aufs Neue wie ein Jonglieren mit mehreren Bällen gleichzeitig gewesen, bei dem man hofft, dass keiner runterfällt“, erklärte Kandler im Interview mit bunte.de.

Und weiter: „Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist in unserer Gesellschaft für Frauen noch immer eine Herausforderung. Kinder und Karriere gleichzeitig zu managen – das ist kein Kinderspiel“, so Kandler.

Ab November soll Karolin Kandler dann schon bei ProSieben in Unterföhring über die Bildschirme flattern. Zuletzt wunderten sich die Zuschauer der „Tagesthemen“ - denn es gab Schnaps in der Show. Verwendete Quellen: bunte.de, tagesschau.de

Auch interessant

Kommentare