Emotionaler Abschied von Jan Hofer

Das sagt Jan Hofers Frau zu seinem „Tagesschau“-Abschied

Nachrichtensprecher Jan Hofer moderierte seine letzte „Tagesschau“-Sendung. Ehefrau Phong Lun verriet, wie der TV-Sprecher seinen letzten Tag erlebte.

  • Emotionaler Abschied von Jan Hofer (68) als Nachrichtensprecher der ARD-„Tagesschau“.

    Der TV-Sprecher moderierte die Sendung stolze 36-Jahre lang und verkündete nun seinen Abschied.
  • Seine Ehefrau Phong Lan (42) verriet, wie der 68-Jährige seinen letzten Tag als „Tagesschau“-Sprecher verbrachte.

Hamburg - Das sagt Jan Hofers (68) Ehefrau Phong Lan Hofer (42) zu seinem „Tagesschau“-Abschied! Nach 36-Jahren als Nachrichtensprecher absolvierte Hofer seine letze „Tagesschau“-Sendung. Am Montagabend (14.Dezember) war der 68-Jährige zum allerletzten Mal als Sprecher der 20-Uhr-Ausgabe der ARD-„Tagesschau“ zu sehen. Seine letzte Sendung lieferte der 68-Jährige wie gewohnt fehlerfrei ab, von Aufregung keine Spur. Zum Abschluss übernahm sein Nachfolger Jens Riewa (57) die Sendung, welcher einen bewegenden Best-of-Clip von Hofers Karriere zeigte. Das Video ließ auch den sonst so souveränen Hofer nicht kalt, der sich nach dem Clip ganz gerührt zeigte. Ein emotionaler Abschied für Hofer, der das Ende einer langen und erfolgreichen TV-Karriere einläutet. Seine Ehefrau Phong Lan Hofer verriet in einem Interview mit der Bild, wie Hofer seinen letzten Tag als „Tagesschau“-Sprecher startete. Die 42-Jährige erklärte, dass sie und Jan wie gewohnt in den Tag gestartet sind, aufgeregt wäre ihr Mann nicht gewesen. Um 6:30 klingelt bei den Hofers täglich der Wecker, denn Phong Lan muss zur Arbeit und der gemeinsame Sohn der beiden muss in die Kita. Phong Lan verriet, dass Jan auch dann mit ihr aufsteht, wenn er eigentlich ausschlafen könnte. Das Paar nutzt die Zeit um den Tag zu besprechen und gemeinsam Kaffee zu trinken.

Zuschauer haben sich sicher schon lange gefragt, wie es Jens Hofer schafft die „Tagesschau“ zu moderieren, ohne nervös zu sein. Seine Ehefrau Phong Lan verriet, dass ihren Mann so schnell nichts aus der Ruhe bringt. Man könne den 68-Jährigen auch mitten in der Nacht aufwecken und vor die Kamera stellen, abgesehen von seinem Schlafanzug würde der erfahrene TV-Sprecher wie gewohnt seine Moderation starten. Obwohl Jan Hofer seinen „Tagesschau“-Abschied gerne groß gefeiert hätte, musste die Abschiedsparty abgesagt werden. Aufgrund der Corona-Regelung ist eine große Feier aktuell nicht möglich, obwohl sich der 68-Jährige eine Party wirklich verdient hätte. Der Nachrichtensprecher verriet außerdem, welchen TV-Moment er nicht vergessen kann. Hofer erklärte, dass ihm besonders Nachrichten mit Kindern in Erinnerung geblieben sind. Zuschauer werden den beliebten Moderator sicher vermissen und auch wir wünschen Jan Hofer alles Gute für die Zukunft!

Rubriklistenbild: © Hendrik Lüders (BFF)/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare