Abschied von der Bühne

Taylor Swift: Schluss mit Musik? Sängerin will neues Kapitel beginnen

+
Taylor Swift: Ist ihre Musikkarriere am Ende?

Die Karriere der US-Amerikanerin Taylor Swift verläuft wie im Film. Ein Erfolg jagt den nächsten. Doch damit soll jetzt erstmal Schluss sein. Schuld daran sind Katzen. 

München - Der Pop-Star Taylor Swift (29), die 2008 mit ihrem Song „Lovestory“ den Durchbruch schaffte, hat sich für das neue Jahr hohe Ansprüche gesetzt. Die „Shake It Off“-Sängerin, die mittlerweile seit über 10 Jahren erfolgreich im Geschäft ist, sucht nun nach einer neuen Herausforderung. Die mehrfache Grammy-Gewinnerin verbrachte das Jahr 2018 auf der Show-Bühne ihrer „Reputation“-Welttournee, wo sie gemeinsam mit Weltstars wie Robbie Williams und Bryan Adams performte. Die Tour war ein voller Erfolg. Genug Grund einfach so weiter zu machen? Wohl nicht. Denn 2019 soll sich in Taylors Leben einiges ändern. 

Taylor Swift: Hat sie ihren Erfolg satt?

Taylor Swift ist eine der erfolgreichsten Künstlerinnen weltweit. Zwar gab es während ihrer diesjährigen Tour auch den ein oder anderen Skandal, wie extratipp.com* berichtet, dennoch: Ihre "Reputation Stadium Tour" soll nach Angaben von Billboard 266.1 Millionen Dollar brutto nur in den USA eingespielt haben. Sie verkaufte über 2 Millionen Tickets und füllte riesige Stadien Abend für Abend. Mit 40 Shows in ihrem Heimatland brach sie damit den Rekord der Rolling Stones, die zwischen 2005 und 2007 mit ihrer „A Bigger Bang Tour“ auf 245 Millionen Dollar brutto kamen. Allerdings brauchte die Band dafür 70 US-Shows. Auch ihren eigenen Rekord ihrer „1989“-Welttournee von 2015 stellte die Pop-Sängerin damit ein. Damals war die Tour mit 181.5 Millionen Dollar brutto Umsatz die erfolgreichste US-Tour einer Frau. Die gigantischen Einnahmen der diesjährigen „Reputation“-Tour sorgten darüberhinaus dafür, dass sie Forbes zufolge den 6. Platz der 30 best bezahlten Musiker 2018 belegte.

Taylor Swift füllt riesige Stadien und begeistert Millionen von Fans mit ihrer Performance und ihren Songs. Es scheint für die Künstlerin nur einen Weg zu geben: Nach ganz oben. Kaum vorstellbar, dass der heutige Weltstar in bürgerlichen Verhältnissen im Nirgendwo von Pennsylvania aufwuchs. Ihre Kindheit verbrachte Taylor Swift nämlich auf einer Farm umgeben von 4 Hektar Land in einer kleinen Gemeinde des Ostküstenstaates Pennsylvania. Doch mit 14 Jahren wollte Taylor Swift unbedingt Country-Sängerin werden, sodass sich ihre Familie dazu entschied in die Hauptstadt des Country umzuziehen, nach Nashville. Der Rest ist Geschichte: Taylor Swift wurde in kürzester Zeit zu einer der erfolgreichsten Sängerinnen überhaupt. Doch könnte damit jetzt Schluss sein? 

Taylor Swift: Bald als Kitty-Cat in „Cats“ zu sehen? 

Ihre Welttournee „Reputation“, die Taylor neben den USA nach England, Australien und Japan brachte, war vielleicht ihr Abschied von der großen Bühne. Schwer vorstellbar für viele Fans. Die Entertainerin scheint aber tatsächlich ihre Zukunft abseits der Bühne zu planen. Schuld daran ist wohl auch ihre Liebe zu Katzen. Immer wieder postet Taylor Swift Bilder mit ihrer Mietze und brachte mit dem süßen Tier ihre Follower schon um den Verstand, wieextratipp.com* berichtet. Jetzt möchte sie ihrer Liebe zu Katzen auf andere Art Ausdruck verleihen und wird selbst zur Kitty-Cat.

Taylors Ziel für das neue Jahr ist es laut HollywoodLife, sich mehr um ihre Schauspielkarriere zu kümmern. Ihren Fans bleibt sie also erhalten. Allerdings auf der Leinwand statt der Bühne. In der Neu-Verfilmung des Musicals „Cats“, konnte Taylor Swift eine große Rolle ergattern und lebt somit bald ihren Traum, es als Schauspielerin in Hollywood zu schaffen. Wie HollywoodLife von einem Vertrauten der Sängerin erfuhr, „freut sich Taylor sehr darauf, eine Pause von der Musik zu nehmen und sich endlich wieder ihrer Schauspielkarriere zu widmen. Sie wurde für eine große Rolle in der Filmadaption von 'Cats' von Regisseur Tom Hooper (46) gecastet."

Taylor Swift: Mit „Cats“ auf den Roten Teppich 

"Taylor hat eine große Leidenschaft für die Schauspielerei und liest seit Jahren Drehbücher und wartet nur auf die richtigen Rollen und das richtige Timing, was jetzt der Fall ist", so die Quelle weiter. Bisher verlief die Schauspiel-Karriere von Taylor Swift eher durchwachsen. 2009 spielte sie eine kleinere Rolle in "Hannah Montana – Der Film" und 2010 an der Seite von Taylor Lautner in „Valentinstag“. Der große Durchbruch blieb ihr aber bislang verwährt. Als Katze "Bombalurina" in „Cats“ will sie das nun ändern. Ende 2019 wird der Film voraussichtlich Premiere feiern und könnte auch für einige Preise nominiert werden. Er gilt bereits als ein Oscar-Favorit. Das neue Jahr könnte für Taylor Swift also ein weiteres Kapitel ihrer persönlichen Erfolgsstory bereit halten. 

Cats - Das Musical: Bald auch als Film mit Taylor Swift. 

Sarah Pilz

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Monika Gruber legt im Ticket-Chaos wütend nach - und hat bittere Nachricht für Fans 
Monika Gruber legt im Ticket-Chaos wütend nach - und hat bittere Nachricht für Fans 
Heidi Klum hält Händchen in Disneyland - doch ihre Begleitung ist nicht Tom Kaulitz
Heidi Klum hält Händchen in Disneyland - doch ihre Begleitung ist nicht Tom Kaulitz
Stefanie Giesinger postet Foto ohne BH - und ihre Fans drehen am Rad
Stefanie Giesinger postet Foto ohne BH - und ihre Fans drehen am Rad
Cathy Hummels löscht Foto, auf dem sie zu viel zeigt - Follower rätseln über Grund
Cathy Hummels löscht Foto, auf dem sie zu viel zeigt - Follower rätseln über Grund

Kommentare