1. tz
  2. Stars

Teenie-Star und Serienmörder - Zac Efron wird 34

Erstellt:

Kommentare

Zac Efron
Zac Efron bei der Premiere des Films „Extremely Wicked, Shockingly Evil and Vile“ 2019 in London. © Matt Crossick/PA Wire/dpa

Mit zwanzig war er schon ein Star, bejubelt von Teenagern. Dann wurde es ruhiger um Zac Efron. Jetzt hat er vor allem mit Komödien Erfolg. Heute feiert er Geburtstag.

Berlin - Sein neuestes Projekt ist nicht ganz taufrisch: Zac Efron wird in dem Remake des Komödien-Klassikers „Drei Männer und ein Baby“ mitspielen. So ganz in der ersten Liga von Hollywood rangiert der 1987 in Kalifornien geborene Schauspieler damit nicht. Aber mit Komödien hatte der Ex-Teenie-Star in den letzten Jahren die meisten Erfolge. Heute feiert Efron seinen 34. Geburtstag.

Schon mit zwanzig war Zac Efron mit den „High-School-Musical“-Filmen zum umschwärmten Teenie-Star aufgestiegen. Aber seine Karriere kam nach dem Senkrechtstart nicht wirklich in Schwung. Die ganz großen Rollen blieben aus, schließlich kamen die Drogen. Diese dunkle Zeit aber liegt nach dem Aufenthalt in einer Entzugsklinik längst hinter ihm.

Er hat sich schließlich zurückgekämpft, spielte an der Seite von Hugh Jackman in dem Zirkusfilm „The Greatest Showman“ mit, und konnte seinen perfekten Body in dem Remake der Kultserie „Baywatch“ (2017) präsentieren.

Für seine härteste Rolle stand Zac Efron vor zwei Jahren vor der Kamera. In „Extremely Wicked, Shockingly Evil and Vile“ spielt er den Serienkiller Ted Bundy. dpa

Auch interessant

Kommentare