1. tz
  2. Stars

„The Office”-Star Mark York stirbt mit nur 55 Jahren

Erstellt:

Kommentare

Mark York starb mit nur 55 Jahren
Mark York starb mit nur 55 Jahren © Screenshot: Youtube

Mark York ist tot. Der vor allem aus der US-Serie „The Office” bekannte Schauspieler wurde nur 55 Jahre alt. 

Ohio – Große Trauer um ein Mitglied der US-amerikanischen Erfolgsserie „The Office”: Der Schauspieler Mark York ist im Alter von nur 55 Jahren gestorben. Der Darsteller starb völlig unerwartet. Die Todesursache soll Medienberichten zufolge eine kurze Krankheit gewesen sein. Laut dem US-Klatschportal TMZ ist der Serien-Star bereits vergangene Woche am Morgen des 19. Mai im Miami Valley Hospital gestorben. Weitere Einzelheiten zu seinem Tod sind derzeit jedoch noch nicht bekannt. In der Todesanzeige des Stars steht zu lesen, dass, obwohl er seit 1988 querschnittgelähmt war, er eine so aufgeschlossene, aufbauende und positive Einstellung und Persönlichkeit hatte. Er habe immer versucht, auf das zu schauen was er erreichen und tun wollte - nicht auf das, was er nicht tun konnte. Er habe viele Reisen erlebt und viele Träume für die Zukunft gehabt. Zuletzt habe er sich als Erfinder betätigt und zwei Patente für seine Erfindungen erhalten.

„The Office” machte Mark York bekannt

Bekannt wurde York vor allem mit der amerikanischen Kultserie „The Office” (dt. Titel: „Das Büro”), die von 2005 bis 2013 in neun Staffeln über die Bildschirme flimmerte. In der Fernsehserie war der Schauspieler in den frühen Folgen der Serie in der Rolle des Billy Merchant zu sehen. Seine Figur war der Besitzer des Bürogebäudes, in dem sich die fiktive Firma Dunder Mifflin befand. Ebenfalls in er beliebten Serie mit von der Partie waren Hollywood-Stars wie Steve Carell als Michael Scott oder ‘A Quiet Place’-Regisseur John Krasinski als Jim Hapert. 

Der Schauspieler Mark York ist in Ohio aufgewachsen. Bald jedoch zog es ihn nach Hollywood, wo er sich der Schauspielerin widmete. Zunächst konnte er kleinere Rollen an Land ziehen, wie beispielsweise in den Serien „CSI: New York” oder „Fighting Words”. Seinen Durchbruch feierte er jedoch erst mit der der Show “The Office”. Mit seiner Serienfigur hatte er vor allem eins gemeinsam: Seine Behinderung. Denn seit einem schweren Autounfall im Jahr 1988, war der Schauspieler an den Rollstuhl gefesselt. Beinahe hätte er bei dem schicksalhaften Ereignis sogar sein Leben verloren. Mark York hinterlässt seine Mutter Becky, seinen Vater Glenn als auch seine Brüder Brian, Jeff und David.

Auch interessant

Kommentare