1. tz
  2. Stars

The Voice of Germany: Nico Santos beleidigt Mark Forster beim Kampf um schöne Kandidatin

Erstellt:

Von: Alica Plate

Kommentare

The Voice of Germany: Nico Santos versucht alles, um Azarel Gottfried von sich zu überzeugen
The Voice of Germany: Nico Santos versucht alles, um Azarel Gottfried von sich zu überzeugen © ProSiebenSAT.1 / Christoph Assmann

In der TV-Show „The Voice of Germany“ kommt es immer wieder zu einem regelrechten Kampf um die besten Kandidaten. Dabei ließ es sich Nico Santos kürzlich nicht nehmen, seine Kollegen vor laufender Kamera zu beleidigen.

Köln - Seit dem 7. Oktober flackert die neue Staffel der beliebten TV-Show „The Voice of Germany“ über die Bildschirme. Auch dieses Jahr stellen etliche Kandidaten ihr Talent unter Beweis in der Hoffnung, dass sich mindestens einer, der roten Stühle, umdreht und sie so ihrer Karriere als Musiker ein Stückchen näher kommen.

Sehen die Coaches Potenzial in den Kandidaten, ist ihr Blut geleckt und sie setzen alles daran, das Talent davon überzeugen, in ihr Team zu kommen. Nico Santos (28) scheint dabei auch vor Beleidigungen nicht zurückzuschrecken. Extratipp.com von IPPEN.MEDIA berichtet.

The Voice of Germany: Nico Santos versucht mit allen Mitteln Kandidatin von sich zu überzeugen

Um die Kandidaten von sich zu überzeugen, lassen sich die Coaches so einiges anfallen - besonders dann, wenn sich gleich mehrere rote Stühle umdrehen und der Kampf um das Talent beginnt. Genau das war auch am 17. Oktober der Fall. Denn als Azarel Gottfried „Nana Triste“ performt, überzeugt sie alle vier Coaches. Es folgt ein Kampf um die 24-Jährige, der es in sich hat.

 Azarel Gottfried begeistert die Coaches
Azarel Gottfried begeistert die Coaches © ProSiebenSAT.1 / Christoph Assmann

„Das Spanische verbindet uns eh“, versucht Nico Santos, die BWL-Studentin, die vor fünf Jahren nach Deutschland gezogen ist und ihre Wurzeln in Venezuela hat, von sich zu überzeugen. Doch mehr als ein Lächeln entlockt er der hübschen Brünetten dabei nicht. Zeit, um härtere Geschütze aufzufahren, dabei macht der „Play with Fire“-Interpret kein Halt vor Beleidigungen:

„Die Kartoffeln hier sind, du weißt schon...“, versucht er Azarel klarzumachen. Während sich die Kandidatin anschließend vor Lachen kaum noch halten kann, scheint den anderen Coaches das Lachen schnell vergangen zu sein. „Das war was Gemeines, neh?“, ist sich Mark Forster (38) sicher. „Kartoffel, war auf gar keinen Fall etwas Gemeines“, versucht sich Nico Santos bei seinen Kollegen zu retten.

Abkaufen tun sie es ihm zwar nicht, dennoch hat er mit dieser Beleidigung bei seinem Talent ins Schwarze getroffen. Denn die 24-Jährige belohnt seine Bemühungen und entscheidet sich am Ende tatsächlich für Nico.

Ob er sich mit dieser Kandidatin am Ende den Sieg angeln wird? Wir sind gespannt!

Auch interessant

Kommentare