1. tz
  2. Stars

„Träum ruhig weiter“: Thomas Anders wurde von Lehrer gedemütigt, weil er Sänger werden wollte

Erstellt:

Von: Jonas Erbas

Kommentare

Schlagerstar Thomas Anders auf der Bühne (Fotomontage)
Schlagerstar Thomas Anders steht als Sänger seit Jahren erfolgreich auf der Bühne, doch in der Schule lachte man ihn wegen seines Berufswunsches noch aus (Fotomontage) © Martin Schutt/Christoph Schmidt/dpa

Thomas Anders zählt zu den erfolgreichsten Sängern Deutschlands, der sich nach seiner Zeit bei Modern Talking inzwischen als Schlagerstar etablieren konnte. Schon früh träumte er davon, Musiker zu werden. Sein damaliger Klassenlehrer hielt von diesem Plan wenig – und verspottete den Schüler sogar!

Koblenz - Sage und schreibe 125 Millionen Tonträger konnte Thomas Anders (59) allein mit Modern Talking verkaufen, ist inzwischen in die Schlagerbranche gewechselt und erzielt auch dort sagenhafte Erfolge. Den Traum, eines Tages als Sänger auf der Bühne zu stehen, verfolgte er früh. Unterstützt wurde dieses Vorhaben jedoch nicht von jedem – sein einstiger Lehrer machte den heutigen Superstar wegen dessen Berufswunsch vor der ganzen Klasse lächerlich.

Thomas Anders strebte früh Gesangskarriere an – Klassenlehrer machte heutigen Schlagerstar lächerlich

Mit „Modern Talking ... just different!“ hat nun auch Thomas Anders seinen ganze eigenen Podcast, in welchem der Schlagerstar jetzt offen unter anderem über seine Jugend spricht: Die Leidenschaft zur Musik wurde bei ihm früh entfacht, bereits mit drei Jahren begann der heute 59-Jährige mit dem Singen. Klar, dass er auch während seiner Schulzeit keinen Hehl aus seinem Berufswunsch als Sänger machte.

Wie Thomas Anders in seinem Podcast weiter verriet, verkündete er mit 18 Jahren stolz vor der ganzen Klasse, künftig mit seinem Gesang sein Geld zu verdienen – ein Traum, für den ihn sein damaliger Lehrer übel verspottete: „Träum ruhig weiter“, demütigte er den Teenager damals vor seinen Mitschülern, die in schallendes Gelächter ausbrachen.

Thomas Anders geigte ehemaligem Lehrer seine Meinung – Schlagerstar fuhr mit Luxusauto zur Schule

Doch wer zuletzt lacht, lacht bekanntlich am besten: Nur kurze Zeit nach dem Abitur gelang Thomas Anders der Durchbruch – für den Schlagerstar Grund genug, seiner ehemaligen Lehrkraft ordentlich die Meinung zu geigen. Mit seinem nagelneuen Auto stattete er der Schule einen Besuch ab und konfrontierte den Lehrer: „Ich drosselte meine Geschwindigkeit, trat auf die Bremse, betätigte meinen automatischen Scheibenheber, sah ihn an und sagte ‚Ach, Sie arbeiten immer noch hier? Schönen Tag noch‘ und schwebte mit meinem Mercedes-Benz Richtung Ampel.“

„Ich hab mich jetzt gerächt“, habe sich der Modern-Talking-Musiker damals gedacht, obwohl er weiß, dass sein Verhalten rückblickend „total doof und kindisch“ klinge. Heutzutage muss der 59-Jährige niemandem mehr etwas beweisen, durfte zuletzt sogar neben seinem Kumpel Florian Silbereisen (40) bei „Deutschland sucht den Superstar“ als Gastjuror ran. Auch für die kommende Folge gibt es prominente Verstärkung – denn Sarah Engels (29) ist diesmal Teil der DSDS-Jury! Verwendete Quellen: Modern Talking ... just different!“ (Podcast)

Auch interessant

Kommentare