Gottschalk moderiert im ORF

Thomas Gottschalk kehrt für die „Goldene Note” zurück zum ORF

Thomas Gottschalk
+
Thomas Gottschalk moderiert bei ORF2

Thomas Gottschalk ist im Mai nach Jahren wieder im ORF zu sehen, um den Klassik Wettbewerb die „Goldene Note“ zu moderieren.

Österreich - Thomas Gottschalk (70) wird ab dem 21. Mai in dem ORF-Klassik Wettbewerb „Goldene Note„ als Moderator zu sehen sein. Damit kehrt Gottschalk nach elf Jahren zurück zum Sender. Die „Goldene Note“ findet zum fünften Mal statt und wird in diesem Jahr erstmals im Rahmen einer TV-Show bei ORF 2 ausgestrahlt, zuletzt war die Show bei ORF III zu sehen. Bei der Sendung treten neun Nachwuchstalente aus dem Klassikbereich in den Kategorien Klavier, Cello und Violine, gegeneinander an. Alle Teilnehmer sind zwischen 7 und 17 Jahren alt. Der Musikwettbewerb wurde eins von Leona König gestartet und findet nun bereits zum fünften Mal statt. Bei dem Casting hat eine Expertenjury die jeweils drei Besten ihres Fachs, insgesamt somit neun Finalistinnen und Finalisten, ermittelt. Die Kinder und Jugendlichen werden in der Show von Musikerinnen und Musikern des ORF Radio-Symphonie Orchesters begleitet, um in der TV-Show eine hochkarätige Star Jury zu überzeugen. Die Sieger dürfen anschließend auch gemeinsamer mit den renommierten Profis auftreten. Zusätzlich wird dieses Jahr erstmals ein Publikumspreis vergeben, für den ab 26. April online abgestimmt werden kann.

 „Man wird darüber reden, das verspreche ich euch!“

Für die Klassik-Show kehrt Moderator Thomas Gottschalk nach elf Jahren in den ORF zurück. Der 70-Jährige scherzt zuvor in einem Video Zuspieler für die Show, dass er doppelt so alt werden musste wie Wolfgang Amadeus Mozart, bis der ORF ihn endlich angerufen hätte um zu fragen, ob er die „Goldene Note 2021” moderieren möchte. „Man wird darüber reden, das verspreche ich euch!“, unterstreicht die deutsche Entertainer Legende. Die Sendung wird von dem Königs Verein IMF (International Music Foundation for Highly Gifted Children) ausgerichtet, als Partner ist die Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK) mit an Bord. Die Show soll laut Leona König nicht nur begabten Kindern eine Bühne bieten und das Interesse aller Nachwuchsmusiker wecken, sondern auch das Publikum neugierig machen. Die erste Sendung wird am 21. Mai um 20.15 Uhr auf ORF 2 ausgestrahlt.

Auch interessant

Kommentare