"Thriller" kommt ins Filmarchiv des US-Kongress

+
Schon vor "Thriller" war Michael Jackson als Sänger weltberühmt. Das Musikstück machte ihn zur Legende und zum "King of Pop"

Washington - Schon die " Jackson Five" machten Michael Jackson weltberühmt. Mit dem Musikvideo wurde er zur Legende und zum "King of Pop".

Michael Jacksons “Thriller“ zieht als erstes Musikvideo in das Nationale Filmarchiv des US-Kongresses ein. Das von John Landis gedrehte Musikvideo mit dem inzwischen verstorbenen “King of Pop“ habe einen großen Umbruch bei der Gestaltung dieses Genres eingeleitet, begründete Koordinator Steve Leggard die Entscheidung. Das Nationale Filmarchiv wurde 1989 gegründet und enthält inzwischen 525 Filme für die Nachwelt. Jedes Jahr werden mehrere Filme für die Archivierung ausgewählt. Neben Jacksons “Thriller“ sind diesmal unter anderen “The Muppet Movie“ - der erste Auftritt von Kermit und Miss Piggie auf der großen Kinoleinwand -, “The Incredible Shrinking Man“ (“Die unglaubliche Geschichte des Mister C.“), ein Science-Fiction-Film aus den 50er Jahren, “Jezebel“ mit Bette Davis und der Italo-Western “Spiel mir das Lied vom Tod“ dabei. “Indem wir unsere Filme erhalten, sichern wir einen wichtigen Bestandteil unseres kulturellen Erbes und unserer Geschichte“, erklärte Bibliothekar James Billington. Nach den Regeln des Archivs müssen Filme “kulturell, historisch oder ästhetisch“ wichtig sein, um aufgenommen zu werden.

Dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Verona Pooth zeigt Knack-Hintern: Heißes Foto beflügelt Fan-Fantasien
Verona Pooth zeigt Knack-Hintern: Heißes Foto beflügelt Fan-Fantasien
Daniela Katzenberger: Kleidung bei Florian Silbereisen durchsichtig - „Wie kann sie nur?“
Daniela Katzenberger: Kleidung bei Florian Silbereisen durchsichtig - „Wie kann sie nur?“
„Schönstes Mädchen der Welt“ ist jetzt 18 Jahre alt - So sieht sie inzwischen aus
„Schönstes Mädchen der Welt“ ist jetzt 18 Jahre alt - So sieht sie inzwischen aus
Radio-Moderatorin postet reihenweise Oben-Ohne-Kracher - und legt mit Playboy-Posting nach
Radio-Moderatorin postet reihenweise Oben-Ohne-Kracher - und legt mit Playboy-Posting nach

Kommentare