Tiger Woods: Vater sein ist schwer

New York - Golf-Profi Tiger Woods (35) muss sich an seine Rolle als alleinerziehender Vater erst gewöhnen. “Es ist Arbeit, kein Zweifel. Es ist hart."

So jammerte der Sportler in einem US-Fernsehinterview. Dann fügte er aber hinzu: "Aber ich genieße es sehr. Das ist Arbeit, die ich liebe." Der Golfer teilt sich das Sorgerecht für Tochter Sam (3) und Sohn Charlie (3) mit seiner geschiedenen Frau, dem schwedischen Model Elin Nordegren.

Tiger Woods und Elin: Bilder einer angeknacksten Ehe

Am 27. November 2009 verunglückte Tiger Woods in seinem Auto um zwei Uhr morgens. Durch den Unfall kam alles ins Rollen. Immer mehr Details über außereheliche Affären drangen an die Öffentlichkeit. Bilder der Ehe: © dpa
2003 waren Tigerwoods und Elin Nordegren noch nicht verheiratet. Damals soll der Golfstar schwer verliebt gewesen sein. © dpa
Ehefrau Elin begleitete ihren Mann oft auf seinen Golfterminen. © dpa
Flushing Meadows: Gemeinsam sah sich das Paar 2006 die US-Open an. © dpa
Tiger Woods und Frau Elin. Das ehemalige Model trägt Tochter Sam (heute 2 Jahre alt) auf dem Arm. © dpa
Elin Nordegren kommt aus Schweden. Sie arbeitete bis zur Geburt der Kinder als Model. © dpa
Elin gratuliert ihrem Mann Tiger zum gewonnenen Tunier. Der Presidents Cup at Harding Park Golf Course in San Francisco fand am 11. Oktober 2009 statt. Da war die Welt wohl noch in Ordnung. © dpa
So ein Caddy ist schon etwas Feines! Tiger Woods und Ehefrau Elin sind bester Laune. © dpa
Tiger Woods ist der bestbezahlteste Sportler der Welt. © dpa
Tiger Woods und Elin führten eine Musterehe. Von Skandalen war lange Zeit nicht die Spur. © dpa
Schwer verliebt gibt Tiger Woods 2003 bekannt, dass er seine Freundin Elin heiraten möchte. © dpa
Die Affären von Tiger Woods dominieren die Medien in der ersten Dezemberwoche 2009. "Ja, er hat betrogen" - so titelte beispielsweise das US-Magazin US Weekly. Das Ende der Ehe? © dpa

Er spiele gerne mit seinen Kindern. “Ich liebe es, Zeit mit ihnen zu verbringen und zu sehen, was sie machen, wozu sie in der Lage sind“, so Woods. Familie stehe bei ihm jetzt an erster Stelle. “Das war bei mir auch so, als ich klein war. Meine Mama und mein Papa waren immer für mich da. Und das mache ich jetzt auch mit meinen Kindern“, so Woods.

Woods abgelöst & Schumi bester Deutscher: Die Geldrangliste des Sports

Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Golfprofi Tiger Woods wurde als Krösus unter den internationalen Top-Verdienern des Sports abgelöst. Stattdessen wird US-Profi-Boxer Floyd Mayweather jr. von "Forbes" an der Spitze der Großverdiener im Profisport geführt, was Preisgeld und Gehalt plus Werbeeinnahmen angeht. © Getty
Der neue Spitzenreiter in der Geldrangliste heißt Floyd Mayweather jr. Der US-Boxer verdiente durch seine Kämpfe und mit Werbung umgerechnet ungefähr 67 Millionen Euro. © dpa
Platz 2: Der philippinsche Boxer Manny Pacuiao mit 49 Millionen Euro. © dpa
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 3: Woods kassierte 46,9 Millionen Euro im Jahr. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 4: LeBron James (Basketball) mit 41,9 Millionen Euro.  © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 5: Roger Federer (Tennis) mit 41,6 Millionen Euro. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 6: Kobe Bryant (Basketball) mit 41,3 Millionen Euro.  © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 7: Phil Mickelson (Golf) mit 37,8 Millionen Euro. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 8: David Beckham (Fußball) mit 36,4 Milllionen Euro. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 9: Cristiano Ronaldo (Fußball) mit 33,6 Millionen Euro. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 10: Peyton Manning (American Football) mit 33,5 Millionen Euro. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 11: Lionel Messi (Fußball) mit 31 Millionen Euro. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 16: Rafael Nadal (Tennis) mit 26,4 Millionen Euro. © Getty
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 18: Alex Rodriguez (Baseball) mit 26,3 Millionen Euro. © Getty
Platz 19: Fernando Alonso (Formel 1) mit 25,5 Millionen Euro. © dpa
Platz 20: Michael Schumacher (Formel 1) mit 23,7 Millionen Euro . © dpa
Die internationale Geldrangliste des Sports 2010
Platz 20: Valentino Rossi (Motorrad) mit 23,7 Millionen Euro © Getty
Platz 24: Lewis Hamilton (Formel 1) mit 22,1 Millionen Euro. © Getty
Platz 24: Der Schwergewichtsweltmeister Wladimir Klitschko muss sich mit 22,3 Millionen Euro einen Platz mit Lewis Hamilton teilen.  © 
Platz 26: Die beste Frau im Ranking ist Maria Scharapova mit 22,1 Millionen Euro. © 
Platz 37: Mit ungefähr 19 Millionen Euro Manchesters Superstar Wayne Rooney. © 

Die Ehe mit Nordegren zerbrach an den zahlreichen Affären des Golf-Profis.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Lena Meyer-Landrut: Krasse Oben-ohne-Aufnahmen von ihr im Netz - Die pikantesten Fotos der Sängerin
Lena Meyer-Landrut: Krasse Oben-ohne-Aufnahmen von ihr im Netz - Die pikantesten Fotos der Sängerin
Schock für „Die Geissens“: Als Carmen für Musikvideo vor Kamera steht, passiert das Unglück
Schock für „Die Geissens“: Als Carmen für Musikvideo vor Kamera steht, passiert das Unglück
Krasse Typveränderung! So sieht Angelina Jolie nicht mehr aus
Krasse Typveränderung! So sieht Angelina Jolie nicht mehr aus
Schock-Diagnose für Cathy Lugner - vorerst Rückzug aus Öffentlichkeit
Schock-Diagnose für Cathy Lugner - vorerst Rückzug aus Öffentlichkeit

Kommentare