Fragwürdiger Freundeskreis

Til Schweiger kassiert Shitstorm wegen Bade-Foto - sogar Böhmermann äußert sich

Til Schweiger im Urlaub (Symbolbild) - auf Instagram postete er ein Foto mit Boris Reitschuster - und trat einen Shitstorm los
+
Til Schweiger und die Negativschlagzeilen - wieder vereint.

Til Schweiger tritt mit seinem neuesten Schnappschuss eine Twitter-Debatte los. Ist der Schauspieler jetzt unter die Querdenker gegangen?

Ein sonniger Tag am See und ein schattiger Tag in der Karriere von Til Schweiger? Der nutzte am Wochenende das gute Wetter, unternahm eine kleine Bootstour und postete einen Schnappschuss auf Instagram.

Daran hätte der Großteil der Bevölkerung vermutlich nicht allzu viel auszusetzen. Problematisch wird es im Hintergrund des Bildes: Hier grinst - etwas unscharf zu sehen - Autor und Blogger Boris Reitschuster in die Kamera. Schweiger‘s* Bildunterschrift lautet: „barefoot boat mit meinem helden boris reitschuster“. Dazu gibt es ein Herz-Emoji.

Til Schweiger postet Foto mit Autor und Blogger Boris Reitschuster - „Keinhirnhase“

Schweigers „Held“, Boris Reitschuster ist Autor, ehemaliger Focus-Journalist und Blogger, machte sich zuletzt allerdings vorwiegend als Querdenker* und Corona-kritische Stimme einen Namen. Seine umstrittene Online-Plattform wird häufig als rechtspopulistisch eingeordnet. Kritiker werfen dem Autor Fake News* vor. Reitschuster behauptete beispielsweise, Kliniken erhielten rückwirkend eine „Provision per Totenschein“ und dass kein Impfstoff so viele Menschen „geschädigt“ hätte wie der Corona*-Impfstoff - Aussagen, denen nicht nur die Faktenprüfer des Recherchezentrums Correctiv widersprechen. Reitschuster selbst beschreibt seine Website selbst als „Kritischen Journalismus. Ohne ‚Haltung‘. Ohne Belehrung. Ohne Ideologie.“

Til Schweiger scheint allerdings stolz auf seine neue Bekanntschaft zu sein. Auch einige Fans sind begeistert und feiern die „mutige Geste“. Doch nicht alle bejubeln den Schauspieler für seinen Freundeskreis. Während sich unter besagten Instagram-Post Boris-Befürworter und -Gegner kabbeln, tritt das Bild auch auf Twitter eine Welle der Kritik los.

Jan Böhmermann zur Twitter-Debatte um Til Schweiger - „Honig im Kopf!“

Schweiger-Kritiker fühlen sich in ihrer Abneigung bestätigt und basteln aus seinen Film-Namen Wortspiele wie „Keinhirnhase Schweiger“ oder „Nach ‚Honig im Kopf‘ jetzt endlich ‚Alu am Hut‘“. Selbst Satiriker Jan Böhmermann* äußert sich und schreibt: „Jetzt dann offiziell: Honig im Kopf!“

Tatsächlich schien Til Schweiger schon länger Corona-Leugner und Querdenkern zugeneigt. Sein Sympathisieren mit Reitschuster ist also keine wirkliche Überraschung. Lobte er doch bereits die Videos von Ken Jebsen als „der Knaller“ oder schrieb: „Sehr interessant!“ unter ein Video, in dem Bodo Schiffmann das Coronavirus mit einer Erkältung verglich. (vs) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare