Mental angreifbar

Tim Mälzer: So ergeht es dem TV-Koch in der Corona-Krise

TV-Koch Tim Mälzer sitzt in dem TV-Studio in Hamburg-Altona, wo die Talkshow von ZDF-Moderator Markus Lanz aufgezeichnet wird.
+
Der Hamburger TV-Koch Tim Mälzer spricht über die mentale Belastung, welche die Corona-Krise bei ihm verursacht.

Tim Mälzer ist für seine offenen und ehrliche Worte bekannt. Nun spricht der TV-Koch aus Hamburg über die psychische Belastung durch die Corona-Krise.

Hamburg – Nicht zuletzt die Gastronomen in Deutschland leiden enorm unter der Corona*-Krise. Rund sieben Monate lang war nicht daran zu denken, Restaurants oder Cafés wieder zu öffnen. Ab dem Pfingstwochenende 2021 darf zumindest die Außengastronomie in vielen Bundesländern ihren Betrieb wieder aufnehmen. Ein kleiner Hoffnungsschimmer – auch für TV-Koch Tim Mälzer*? Der Hamburger Gastronom äußert sich noch immer kritisch über die gegenwärtige Situation.

„Es wird uns gesagt, wir dürfen wieder aufmachen, aber es gibt keine klaren Ansagen unter welchen Bedingungen, mit welchen Hygiene- und Kontaktverfolgungskonzepten, wann wir drinnen wieder aufmachen dürfen“, heißt es unter anderem von Tim Mälzer. Der TV-Koch wagt zudem eine kleine Rückschau auf die zurückliegenden Monate. Im Rahmen dessen spricht Tim Mälzer über seine seelische Corona-Belastung*. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare