Corona-Ratgeber?

Tim Mälzer gibt Ratschlag fürs Homeschooling

Tim Mälzer
+
Der Hamburger Fernsehkoch Tim Mälzer mag bis heute Essen aus seiner Kindheit. Foto: Georg Wendt/dpa

Tim Mälzer ist für seine mehr oder weniger klugen Sprüche bekannt. Jetzt erweist er sich aber auch noch als echter Homeschooling-Ratgeber. Was ist da los?

Hamburg – Die Corona-Krise macht vielen Menschen derzeit schwer zu schaffen. Besonders Eltern, die ihren Job aktuell im Homeoffice ausüben und dann noch Kinder im Homeoffice betreuen müssen, trifft es hart. Da kann der Alltag schon mal ganz schön stressig werden. Gut, dass Tim Mälzer jetzt einen echten Uralt-Tipp raushaut, der den Eltern bei der Bewältigung des Alltags helfen kann. Um sich Stress zu ersparen, empfiehlt der TV-Koch Eltern nämlich das Vorkochen – am besten für zwei bis drei Tage im Voraus. So können viele kleine Arbeiten, die einzeln viel Zeit in Anspruch nehmen würden, auf einen Tag komprimiert werden.

Lob wollte Mälzer für diesen Vorschlag übrigens nicht einsacken. Denn um die Vorteile des Vorkochens zu erkennen, müsse man nur mal einen Blick in die Vergangenheit werfen, meint der TV-Koch. Schließlich hätten unsere Mütter und Großmütter das auch so gemacht. Für einen stressfreien Alltag, brauche es nur Strukturen, erklärte Mälzer. Mit seinen Ratschlägen mutiert der Wahlhamburger langsam vom Jammerlappen zum Ratgeber. Und: kürzlich scheint ihn auch die Politik endlich erhört zu haben. Die von ihm lange geforderten Gastro-Hilfen werden auf den Weg gebracht. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare