„Schöne Maid“-Interpret

Schlager-Star Tony Marshall plant Komplett-Veränderung und beendet damit eine Ära

Schlagersänger Tony Marshall zeigt auf ein Bild aus alten Zeiten.
+
Schlagersänger Tony Marshall zeigt auf ein Bild aus alten Zeiten.

Über Jahrzehnte gehörte ein optisches Merkmal fest zu Schlagersänger Tony Marshall. Doch jetzt kündigt der Musiker einen kompletten Neuanfang an.

München – Die wallende Mähne war über Jahrzehnte sein Markenzeichen. Tony Marshall sang sich mit seiner ins Auge fallenden Haarpracht in die Herzen der Schlager-Fans. Der Sänger strahlte ewige Jugend aus – doch eigentlich hatte auch Marshall ein kleines Haar-Problem.

Denn schon seit 1966 war das, was auf dem Kopf von Tony Marshall zu sehen war, nicht ganz echt. Der Schlager-Star trug seitdem bei seinen öffentlichen Auftritten Perücken. Damit soll nun aber Schluss sein.

Schlager-Star Tony Marshall: „Perücken kommen auf den Sondermüll“

„Ich habe meine 50 Perücken in den Keller verfrachtet. Und demnächst kommen die auf den Sondermüll“, offenbarte Marshall der Bild. Er möchte zu seinem Alter stehen, mit allem was dazu gehört. „Mit 83 muss ich mich nicht für wenige Haare schämen“, sagte der Sänger. Statt der Haarteile will er künftig Hüte bei seinen Konzerten aufsetzen. Und auch zu seinen inzwischen ergrauten Haaren stehen.

Über Jahrzehnte wirkte es so, als würde Tony Marshall sein junges Aussehen, insbesondere auch auf dem Kopf, behalten. Schon 1971 gelang ihm der Durchbruch in der Schlager-Szene, mit dem Lied „Schöne Maid“ stürmte der Sänger die Charts. Seitdem änderte sich an der Lockenpracht des Stimmungssängers wenig.

Mittlerweile kann der 83-Jährige auf über 10.000 Auftritte zurückblicken. Doch in die Schlager-Rente möchte Marshall noch lange nicht gehen. Passenderweise benannte er sein Album anlässlich seines 80. Geburtstags mit dem Titel „Senioren sind nur zu früh geboren“.

Tony Marshall: Schlager-Sänger übersteht Corona als Risikopatient

Auch die Corona-Pandemie hat die Schlager-Legende glücklicherweise gut überstanden. Dabei zählte Marshall aufgrund seiner schweren Diabeteserkrankung zur Risikogruppe. Doch nach seiner Corona-Impfung blickte der rüstige Senior schon wieder hoffnungsvoll in die Zukunft. „Ich fühle mich wie befreit“, sagte er T-online.de.

Mit neuer Echthaar-Frisur und frischem Elan sollen noch viele Konzertauftritte folgen. Seine Fans wird Tony Marshall sicher auch ohne sein bisheriges Markenzeichen begeistern können. Unterdessen holte Tony Marshalls Sohn Marc jüngst zu einem Rundumschlag gegen Florian Silbereisen aus. (kh)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare