1. tz
  2. Stars

Tony Marshall übersteht schwere Corona-Infektion: „Ohne Impfung wäre ich tot“

Erstellt:

Von: Julia Hanigk

Kommentare

Tony Marshall bei „Immer wieder sonntags“ (ARD).
Tony Marshall bei „immer wieder sonntags“ im September 2021. (Archivbild) © Guenter Hofer/SchwabenPress/IMAGO

Tony Marshall infizierte sich mit dem Coronavirus, lag im Krankenhaus. Nun ist der Sänger wieder zu Hause - und glücklich über seine Impfungen.

Baden-Baden - Aufatmen bei Schlagerstar Tony Marshall. Wie im Oktober bekannt wurde, hatte sich der 83-Jährige mit Corona infiziert und musste deswegen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Sogar mithilfe eines Sauerstoff-Gerätes soll der „Schöne Maid“-Sänger zeitweise beatmet worden sein, wie die Bild-Zeitung berichtete.

Tony Marshall: Auch seine Frau infizierte sich

Tragischerweise infizierte sich auch seine Frau Gaby, die aufgrund ihrer eigenen Erkrankung nicht zu ihm konnte. Gegenüber der dpa erfolgte schließlich die Erleichterung: Die Familie bestätigte, dass sich der Sänger im Krankenhaus auf dem Weg der Besserung befände und nicht mehr in Intensivbehandlung ist. Während Tony Marshall wegen einer Vorerkrankung noch einige Zeit stationär begleitet wurde, habe die 83-jährige Frau Gaby die Erkrankung mit mildem Verlauf in häuslicher Pflege bereits auskuriert und sei genesen.

Tony Marshall nach Corona-Erkrankung wieder zu Hause

Nun gibt es endlich komplett Entwarnung für den Schlagersänger, er wurde mittlerweile aus dem Krankenhaus entlassen und ist wieder zu Hause bei seiner Frau Gaby. Er ist froh darüber, eine Impfung gegen das Virus erhalten zu haben. Zur Bild-Zeitung sagte Marshall: „Ich fühle mich fit und kann sogar schon wieder singen. Mein Glück war, dass ich gegen Corona zweimal geimpft war. Sonst hätte ich das Ganze wohl nicht überlebt.“

Tony Marshall hat den Tod „wieder weggeschickt“

Weiter erzählt Tony Marshall, er wüsste nicht, wo er sich angesteckt habe. Angst vor dem Tod hatte er aber nicht. „Angst vor dem Tod hatte ich nicht. Der ist ja schon ein guter Bekannter, so oft, wie er bei mir angeklopft hat. Aber auch diesmal habe ich ihn wieder weggeschickt“, so Marshall zu Bild. Immerhin eine positive Sache hatte seine Erkrankung: „Ich brauche keine dritte Impfung mehr, weil ich durch die Infektion genügend Antikörper bekommen habe“, erklärt der Musiker. (jh)

Auch interessant

Kommentare