Schlimme Erkrankung

Kult-Moderator kämpfte auf Intensivstation um sein Leben - „Es sah nicht gut aus“

Michael Schanze bei der Aufzeichnung der ZDF Talk und Kochsendung Lafer Lichter Lecker im Studio
+
Michael Schanze hat riesiges Glück, noch am Leben zu sein. Der Moderator berichtet von einer dramatischen Erkrankung, an der er beinahe gestorben wäre…

Michael Schanze hat riesiges Glück noch am Leben zu sein. Der TV-Moderator berichtet von einer dramatischen Erkrankung, an der er beinahe gestorben wäre.

München - Schock-Geständnis von Michael Schanze: Der beliebte Moderator wäre Ende 2019 beinahe verstorben! Viele TV-Zuschauer kennen Schanze vor allem durch die Kultsendungen „1, 2 oder 3“ und „Kinderquatsch mit Michael“, die er moderierte. In den vergangenen Jahren war der TV-Moderator als Komponist am Theater tätig.

Im Jahr 2014 komponierte er nach Texten von Christian Berg die Musik zu „Eine Weihnachtsgeschichte. Dem geizigen Scrooge geschieht das Weihnachtswunder”. Im Herbst 2018 hatte seine Musicalfassung von „Heidi” in Wien Premiere. Seine Version von „Bambi” als Familienmusical stellte Schanze im Januar 2021 auf seiner Webseite erstmals der Öffentlichkeit vor. 

Kult-Moderator: Michael Schanze hatte eine beidseitige Lungenembolie - „Es hat nicht viel gefehlt“

Nun gab Michael ein seltenes Interview und machte ein besorgniserregendes Geständnis. In dem Gespräch mit Bunte verriet der ehemalige TV-Moderator, dass er vor etwa zweieinhalb Jahren eine lebensgefährliche beidseitige Lungenembolie hatte - und beinahe an der Krankheit gestorben wäre.

Alles begann damit, dass er Ende 2019 plötzlich Blut spuckte. Danach lag er ein halbes Jahr im Krankenhaus. „Es sah nicht gut aus. An die Zeit auf der Intensivstation erinnere ich mich nur nebelhaft [...]. Ich denke, es hat nicht viel gefehlt und ich wäre nicht wieder nach Hause gekommen. Dem Tod von der Schippe gesprungen klingt brutal, mag aber stimmen“, verriet der heute 74-Jährige in dem Interview.

TV-Moderator Michael Schanze muss „eventuell am Rücken operiert werden“

Es ist nicht das erste Mal, dass der Kult-Moderator eine schwere Zeit im Krankenhaus durchmachen musste. Bereits 2003 erlitt er einen schweren Skiunfall, aufgrund dessen ihm eine Knieprothese eingesetzt werden musste. Mehrere Monate musste er mit starken Schmerzen kämpfen und musste all seine Projekte beiseitelegen. Zum Glück geht es Michael Schanze nach eigenen Aussagen mittlerweile wieder besser. Gesundheitliche Probleme hat er dennoch zurzeit. „Ich bin zu schwer und meine Gelenke schmerzen, eventuell muss ich am Rücken operiert werden“, gab Michael gegenüber Bunte zu.

Schlecht stand es auch um einen beliebten Schauspieler. Nach einer Not-OP lag Fritz Wepper auf der Intensivstation. Sein besorgter Bruder berichtete von seinen Besuchen im Krankenhaus.

Auch interessant

Kommentare