Ups!

Panne bei Live-TV-Sendung: Moderator mit peinlichem Fauxpas - „Das sollte so eigentlich niemand im TV sehen“

„Guten Morgen Deutschland“-Moderator Maurice beim Essen auf Moderationscouch
+
RTL-Moderator Maurice in flagranti erwischt

Doppel-Hoppla bei TV-Moderator Maurice Gajda. Dem passierte nämlich während der Live-Sendung „Guten Morgen Deutschland“ ein unangenehmes Malheur.

  • Bei Live-Sendung: Moderator tritt ins Fettnäpfchen
  • Peinliche Panne: Wer hatte Schuld?
  • So rettete er sich aus der Misere

Köln - Live-Sendungen haben so ihre Tücken. Das musste auch RTL-Moderator Maurice Gajda am eigenen Leibe spüren, als ihm während „Guten Morgen Deutschland“ eine Panne unterlief. Peinlich berührt versucht er sein Malheur erstmal sogar noch zu verstecken.

TV-Panne bei „Guten Morgen Deutschland“: Wer hatte Schuld?

„Guten Morgen Deutschland“ wurde erstmals 1987 ausgestrahlt und lief bis 1994. Erst 2013 nahm der Sender RTL das Morgenmagazin wieder mit ins Programm auf. Seither läuft es immer Montag bis Freitag ab 6 Uhr. Die Moderatoren unterhalten die Zuschauer zweieinhalb Stunden mit Nachrichten aus der ganzen Welt, dem neusten Promi-Klatsch und Beiträgen über alltägliche Themen des Lebens. Das ganze passiert jeden Morgen live. Da kann es schon mal vorkommen, dass sich die ein oder andere Panne einschleicht, die aber auch zur allgemeinen Belustigung beiträgt. So passierte es jetzt auch RTL-Moderator Maurice Gajda. Der wurde nämlich von einem Beitrag überrascht, der ganz abrupt endete. Anscheinend eine kleine Panne in der Regie.

Fauxpass bei RTL-Moderator: „Das sollte so eigentlich niemand im TV sehen“

Noch bevor sich „Guten Morgen Deutschland“-Moderator Maurice Gajda seinen kleinen Snack einverleiben konnte, endete ganz abrupt der TV-Beitrag der laut Monitor noch 38 Sekunden Laufzeit gehabt hätte. Nichtsahnend saß der auf der Moderatoren-Couch und aß gemütlich seine Laugenstange, als er nach Beitrags-Abbruch plötzlich improvisieren musste. Kurzerhand versteckte er die Tüte samt Inhalt hinter dem Couchkissen und versuchte keine Miene zu verziehen.

Nach Panne bei „Guten Morgen Deutschland“: Fans bewerten TV-Panne

Das klappte allerdings nur kurzzeitig, deshalb entschied sich Maurice doch dazu die ganze Situation aufzuklären und kramte kleinlaut die Laugenbrezel aus ihrem Versteck und aß sie schlussendlich doch während der Live-Sendung auf. „Das sollte so eigentlich niemand im TV sehen: Da war der Beitrag plötzlich früher zu Ende als gedacht und Maurice Gajda hatte noch gar nicht aufgegessen...“, kommentierte RTL den Pannen-Ausschnitt auf Instagram und die Fans? Die finden es super lustig: „Ist doch einfach natürlich und witzig“, freut sich eine Userin auf Instagram.

Tagesschau-Moderatorin Linda Zervakis passierte am selben Morgen ebenfalls ein Fauxpas live im TV: Sie verpennte ihren Auftritt in einer ZDF-Sendung. Das ist auch Kollegin Judith Rakers schon mal passiert. Die kämpft aktuell aber mit einem tierischen Eindringling. Und RTL steht aktuell wegen einer neuen Sendung in der Kritik - nachgemacht? (mrf)

Auch interessant

Kommentare