Reaktion auf MTV-Auftritt

Dank Miley! "Twerking" jetzt im Wörterbuch

+
Der von Miley Cyrus geprägte Tanz "Twerking" steht jetzt im Oxford Dictiionary

München - Der Tanz "Twerking", der seit dem anzüglichen Auftritt von Miley Cyrus bei den MTV Video Music Awards in aller Munde ist, hat es nun sogar in das renommierte Oxford Dictionary geschafft.

Der Begriff werde in der neuesten Online-Ausgabe des Referenz-Wörterbuchs für die englische Sprache eingeführt, teilte die leitende Redakteurin Katherine Connor Martin am Mittwoch mit.

Zwar würden die lasziven Bewegungen des Unterleibs in der Hip-Hop-Szene bereits seit rund zwanzig Jahren als "Twerking" bezeichnet, führte Martin weiter aus. Doch erst seit einem Jahr tauche der Begriff im allgemeinen Sprachgebrauch häufig genug auf, um ihn mit einem Eintrag zu würdigen. Die derzeitigen Reaktionen auf den Tanz erinnerten zudem an die heftige Wirkung des "Twist" in den 60er Jahren.

Der Auftritt des ehemaligen "Hannah-Montana"-Kinderstars bei den MTV Awards hatte in den USA für Häme und Empörung gesorgt. Der Elternverband Parents Television Council (PTC) warf dem Sender die sexuelle Ausbeutung junger Frauen zu Marketingzwecken vor und forderte, bei MTV sollten "Köpfe rollen". Ironischerweise gehört Miley Cyrus' Vater Billy Ray Cyrus dem Beratergremium des Verbands an, der sich gegen Gewalt, Sex und Niveaulosigkeit im Fernsehen einsetzt.

MTV Music Awards: Die besten Bilder

MTV Music Awards
US-Talkshow-Moderator Jimmy Fallon führte durch den Abend. © AFP
MTV Music Awards
Selena Gomez kam hochgeschlitzt und ließ frech ein halbes Bustier aufblitzen. © AFP
MTV Music Awards
Sie durfte sich über den Preis für das beste Pop-Video freuen. © AFP
MTV Music Awards
Miley Cyrus legte einen Skandalauftritt hin. © dpa
MTV Music Awards
Miley Cyrus legte einen Skandalauftritt hin. © AFP
MTV Music Awards
Miley Cyrus legte einen Skandalauftritt hin. © AFP
MTV Music Awards
Lady Gaga eröffnete die Gala mit ihrem neuen Song "Applause". © AFP
MTV Music Awards
Ihre Show mit mehreren Kostümwechseln war so exzentrisch wie man es von ihr erwartet. © AFP
MTV Music Awards
Lady Gaga zeigte viel Haut, einen Muschelbikini und eine knackige Kehrseite. © AFP
MTV Music Awards
Raubkatze Katy Perry ließ ihre Zähne golden blitzen. © dpa
MTV Music Awards
Die 90er-Boyband 'N Sync nutzte die Preisverleihung für ihre Wiedervereinigung. © AFP
MTV Music Awards
Justin Timberlake bekam unter anderen eine Auszeichnung für sein Lebenswerk - mit 32 Jahren. © AFP
MTV Music Awards
Zusammen mit den einstigen Weggefährten gab er auf der Bühne deren frühere Hits "Girlfriend" und "Bye Bye Bye" zum Besten © AFP
MTV Music Awards
Bei den MTV Music Awards in New York gaben sich am Sonntag die Größen des Musikgeschäfts die Klinke in die Hand. Lady Gaga und Miley Cyrus sorgten für skandalöse Auftritte, während die Boyband 'N Sync die Preisverleihung für ihre Wiedervereinigung nutzte. © AFP
MTV Music Awards
Für "I Knew You Were Trouble" gewann die Country-Pop-Diva Taylor Swift den Preis für das beste Video einer weiblichen Künstlerin. © AFP
MTV Music Awards
Der Preis für das beste Video eines männlichen Künstlers ging an den Sänger Bruno Mars für seinen Hit "Locked Out of Heaven" © AFP
MTV Music Awards
30 Seconds to Mars © AFP
MTV Music Awards
Hollywood-Star Will Smith wie immer bestgelaunt. © AFP
MTV Music Awards
Willow and Jaden, der Nachwuchs von Will und Jada Pinkett Smith. © dpa
MTV Music Awards
US Rapper Macklemore mit Herzblatt Tricia Davis. Das Duo Macklemore & Ryan Lewis lieferte nach Ansicht der Jury mit "Same Love" das beste Video mit einer sozialen Botschaft. © dpa
MTV Music Awards
Austin Mahone sollte man im Auge behalten, findet MTV. © AFP
MTV Music Awards
Drake © AFP
MTV Music Awards
Rozonda “Chilli” Thomas (L) and Tionne “T-Boz” Watkins von TLC © AFP
MTV Music Awards
Hollywood-Newcomerin Shailene Woodley © AFP
MTV Music Awards
Ciara © AFP
MTV Music Awards
Nile Rodgers (L) and Pharrell Williams © dpa
MTV Music Awards
Robin Thicke knuddelte seine Frau, Schauspielerin Paula Patton. © AFP
MTV Music Awards
Sportler Shaun White © AFP
MTV Music Awards
"Inception"-Star Joseph Gordon-Levitt © AFP
MTV Music Awards
Jennifer Hudson © dpa
MTV Music Awards
Iggy Azalea © AFP
MTV Music Awards
US model Joan Smalls © dpa
MTV Music Awards
Lil Kim © dpa
MTV Music Awards
Rita Ora schleppte eine lange Schleppe hinter sich her. © dpa
MTV Music Awards
'Snooki' von der Jersey Shore © dpa
MTV Music Awards
Model Melanie Iglesias © dpa
MTV Music Awards
Robin Thicke sorgte mit "Blurred Lines" für den Sommerhit des Jahres. © dpa
MTV Music Awards
Rapper Riff Raff © AFP
MTV Music Awards
US model Erin Wasson © dpa
MTV Music Awards
Sie sind die 'NSync der 2010er-Jahre: Die Boyband One Direction © dpa

afp

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Helene Fischer rührte Fans mit Liebeserklärung an Florian Silbereisen
Helene Fischer rührte Fans mit Liebeserklärung an Florian Silbereisen
Curvy-Model Sarina Nowak lässt die Hüllen fallen - so reagiert das Netz
Curvy-Model Sarina Nowak lässt die Hüllen fallen - so reagiert das Netz
Buch enthüllt: Kennedy betrog seine Frau mit ihrer eigenen Schwester
Buch enthüllt: Kennedy betrog seine Frau mit ihrer eigenen Schwester
Cathy Lugner tut es! Montagabend lässt sie alle Hüllen fallen - im Fernsehen
Cathy Lugner tut es! Montagabend lässt sie alle Hüllen fallen - im Fernsehen

Kommentare