Papierzielscheibe

Überraschung bei Versteigerung von Elvis-Besitz

+
Fans gedenken ihrem Idol.

Memphis - Bei einer Versteigerung persönlicher Dinge von Elvis Presley auf dessen früherem Anwesen Graceland hat es eine Überraschung gegeben.

Eine durchlöcherte Papierzielscheibe aus Elvis' Schießstand ging für stolze 27.500 Dollar (rund 20.500 Euro) an den neuen Besitzer. Damit lag der erzielte Preis 27 Mal höher als der geschätzte Wert.

Sammler boten bei der ersten jemals auf dem Graceland-Anwesen abgehaltenen Versteigerung am Donnerstagabend insgesamt 72 Objekte aus Elvis' ehemaligem Besitz zum Verkauf an. Versteigert wurde auch der letzte Cadillac Elvis Presleys, der 81.250 Dollar erzielte. Weit übertroffen wurden die Erwartungen auch bei einem Löwenkopf-Anhänger aus Gold und Diamanten, der 82.500 Dollar einbrachte.

Die Auktion war ein Höhepunkt der derzeit stattfindenden Elvis-Woche in Memphis anlässlich des 37. Todestages des Rocksängers. Für Freitagabend (Ortszeit) wurden tausende Fans zu einer Nachtwache im Kerzenschein vor den Toren von Graceland erwartet.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Betrunkene schlagen ARD-Moderator auf Mallorca bewusstlos
Betrunkene schlagen ARD-Moderator auf Mallorca bewusstlos
Richard Gere verrät: So hätte „Pretty Woman“ eigentlich enden sollen
Richard Gere verrät: So hätte „Pretty Woman“ eigentlich enden sollen
So genial reagiert Tageszeitung auf Til Schweigers Leitungswasser-Klage
So genial reagiert Tageszeitung auf Til Schweigers Leitungswasser-Klage
Notaufnahme in Klinikum Großhadern! Sorge um Giulia Siegel
Notaufnahme in Klinikum Großhadern! Sorge um Giulia Siegel

Kommentare