1. tz
  2. Stars

Influencer entsetzt mit geschmacklosem Foto zu Ukraine: „Menschen sterben und du machst Witze“

Erstellt:

Von: Judith Braun

Kommentare

ukraine krieg
Youtuber „Kuchentv“ sorgt mit Foto zu Ukraine-Krieg für Entsetzen. © Instagram/kuchentv

Youtube-Star und Influencher „Kuchentv“ sorgte mit seinem jüngsten Instagram-Post für Entsetzten bei seinen Fans. Er teilte ein Foto zum Ukraine-Konflikt.

Braunschweig - Das Entsetzten über Wladimir Putins Ukraine-Invasion ist groß. Bereits am Donnerstag (24.2.) äußerten sich nicht nur Politiker, sondern auch mehrere Promis in Deutschland bestürzt zu den tragischen Entwicklungen in Osteuropa. „Let‘s Dance“-Star Motsi Mabuse ist sogar selbst betroffen und macht sich heftige Sorgen um die Familie ihres Ehemanns, die in der Ukraine lebt. Während in den Statements den Leidtragenden des Krieges vor allem Empathie und Mitgefühl entgegengebracht wird, sorgte Tim Heldt mit einem scherzhaften Post für Aufregung. Der Youtuber, der mit seinem Kanal „Kuchentv“ bekannt wurde, teilte einen in den Augen vieler seiner Follower geschmacklosen Witz in Bezug auf die aktuelle Situation.

Ukraine-Konflikt: Youtuber und Influencer entsetzt mit Post auf Instagram

Heldt teilte auf seinem Instagram-Account, dem rund 200.000 Menschen folgen, ein Foto von sich, auf dem er mehrere Spielzeugwaffen aus Plastik in seinen Händen hielt. Darunter schrieb er: „Suche Mitfahrgelegenheit in die Ukraine.“ Von seiner Instagram-Community gab es dafür zunächst einmal über 15.000 Likes. Doch in der Kommentarspalte brachte die Mehrheit seiner Fans ihre Empörung über diesen Post zum Ausdruck.

Youtuber „Kuchentv“ teilt geschmacklosen Instagram-Post zu Ukraine-Konflikt - Fans völlig fassungslos

So waren sich die meisten Followerinnen und Follower darüber einig, dass dieser scherzhaft gemeinte Post in der aktuellen Lage „unlustig“, „unangebracht“ und vor allem „geschmacklos“ sei. Selbst Nutzer, die ihn normalerweise wegen seines Humors feiern, zeigten sich entsetzt. „Bro, eigentlich feier ich deinen Humor mega, aber das war einfach unnötig“, wetterte ein Fan. „Alter, hier ist gerade ein Krieg im Gange. Menschen sterben wegen nichts. Und du machst deine Späße mit. Sowas von unnötig, Junge. Werde bitte etwas erwachsen“, feuerte ein weiterer User gegen den Youtube-Star.

„Das ist sehr geschmacklos, hoffe es bietet dir jemand wirklich die Gelegenheit, dort nur ein paar Stunden zu verbringen, dann heulst du und jammerst allein schon, weil dort kein Netz mehr verfügbar ist aufgrund der Hybriden Kriegsführung“, las man weitere Kommentare von aufgebrachten Fans. Ein anderer appellierte an den Influencer: „Werd erwachsen. Sei froh, dass du und deine Familie und dein Sohn NOCH in Sicherheit leben. Ich möchte nicht wissen, wie es den Familien in der Ukraine geht, die gerade alles in ihrem Leben verlieren, was ihnen wichtig war. Und was die ganzen kleinen Kinder gerade durchleben müssen... schöne Kindheit sieht anders aus.“ Ein weitere User kritisierte ihn heftig und schrieb: „Empathie scheint dir ‚n Fremdwort zu sein. Für geschmacklose Witze ist es zu früh, Tim.“

Influencer wegen Ukraine-Post heftig angegangen - Dann folgt seine Erklärung

Nur einen Tag nach seinem Post äußerte sich Tim Heldt nun auf seinem Instagram-Account nochmals zu den schlimmen Ereignissen in der Ukraine. „So, jetzt aber mal Schluss mit schwarzem Humor, denn logischerweise ist die Lage wirklich ernst“, begann er ein Statement unter einem Foto. Dort zeigte er sich mit gesenktem Kopf, hinter ihm eine Wand in den Farben der ukrainischen Flagge.

Auch er verurteilte in seinem neuen Post das Vorgehen des russischen Präsidenten und zeigte sich vor allem mit den Bürgern in der Ukraine solidarisch. Hunderte Videos von Betroffenen seien veröffentlicht worden, „die ein unfassbares Bild von Zerstörung und Leid zeichnen. Menschen schlafen schutzsuchend in U-Bahnen, um vor möglichen Angriffen geschützt zu sein, viele Menschen haben ihre Wohnung, ihr Hab und Gut oder ihr Leben verloren“, so Heldt und weiter: „Ich wünsche jeder Person in der Ukraine und jeden Menschen der Freunde oder Familie in diesem Land hat Kraft und hoffe, dass alle Gesund aus diesem Krieg rauskommen und es so wenig Todesfälle wie möglich gibt. Ich stelle mich ganz klar hinter die Ukraine und gegen den Aggressor Russland, der es billigend in Kauf nimmt unschuldige Menschen zu töten.“ (jbr)

Auch interessant

Kommentare