1. tz
  2. Stars

„Um 4:10 Uhr geweckt“: Kerstin Otts Labrador dreht durch, als sie von der „Giovanni Zarrella Show“ zurückkehrt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Schlagerstar Kerstin Ott trinkt einen Kaffee, daneben bei der „Giovanni Zarrella Show“ (Fotomontage)
Erstmal ein Kaffee: Nach der „Giovanni Zarrella Show“ zeigte sich Kerstin Ott ziemlich fertig (Fotomontage) © Screenshot/Instagram/Kerstin Ott & ZDF/Sascha Baumann

Da war die Wiedersehensfreude groß! Nach ihrem ZDF-Auftritt wurde Schlagerstar Kerstin Ott zuhause von ihrem Hund begrüßt.

Heide – Der Hund ist der beste Freund des Menschen! Das weiß auch Schlagerstar Kerstin Ott (40) nur zu gut. Die Sängerin, ihre Frau Karolina und die beiden Kids lieben Tiere über alles und teilen sich ihr idyllisches Zuhause im ländlichen Schleswig-Holstein mit drei Hunden, zwei Katzen, sechs Kaninchen und 15 Meerschweinchen. Dass es da manchmal drunter und drüber geht, ist also selbstverständlich. Auf Instagram teilte Kerstin jetzt ein Update zu Labrador Jakob, den die Familie vor einigen Jahren von Freunden adoptierten.

Der Hunderüde ist taub und braucht deshalb ganz besondere Zuwendung von seinen Frauchen. In einem Interview mit BILD verriet die „Der Morgen nach Marie“-Interpretin vor einer Weile über ihren Schützling: „Jakob ist ein echtes Mitglied unserer Familie geworden. Und es ist ein großes Glück zu spüren, wie er sich trotz seiner Behinderung bei uns wohl fühlt.“ Da lassen sich auch zerkaute Schuhe und hinterlassene Häufchen problemlos verschmerzen.

Nach ihrem Auftritt in der „Giovanni Zarrella Show“ wird Kerstin Ott von Jakob daheim in Empfang genommen

Aufgrund ihrer erfolgreichen Musikkarriere ist Kerstin Ott viel unterwegs und kann häufig nicht so viel Zeit mit ihren Tieren verbringen, wie sie es eigentlich gern hätte. Doch die vierbeinigen Familienmitglieder nehmen es ihr nicht übel und freuen sich immer tierisch, wenn die Musikerin von ihren Konzerten nach Hause kommt. Auch nach ihrem gelungenen Auftritt bei der „Giovanni Zarrella Show“ am vergangenen Samstag (9. April) wartete Labrador Jakob schon sehnsüchtig auf sie.

Auf Instagram postete Kerstin dazu einen Schnappschuss, der sie mit wuscheligen Haaren und Kaffeetasse in der Hand kurz nach dem Aufstehen zeigt. „Jakob hat sich glaub ich so doll über unsere Heimkehr gefreut, dass er mich gleich heute Morgen um 4.10 Uhr geweckt hat“, kommentierte sie den Beitrag, „Haare liegen, Kaffee schmeckt auch. Aber warum ich noch keine 5 km mit ihm spazieren wollte, erschließt sich ihm nicht.“ Auch wenn sie hundemüde ist, kann Kerstin Ott ihrem Jakob nichts übelnehmen! 

Auch interessant

Kommentare