Sperrung wegen Feuerwehreinsatz: Schienenersatzverkehr für S7 und S20

Sperrung wegen Feuerwehreinsatz: Schienenersatzverkehr für S7 und S20

Unechtes wird zum Renner: Fake Fur peppt den Herbst auf

+
Diesen Herbst wird es warm. Zumindest wenn man sich mit dem neusten Trend - dem Fake Fur - eindeckt. Foto: Britta Pedersen

Eine haarige Angelegenheit - knallig bunt oder in gedeckten Tönen. Im Herbst sind Fellimitate angesagt. Und das in allen erdenklichen Farben. Der Trend überzieht Kleider, Mäntel, Handtachen, Gürtel und vieles mehr.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Wer in diesem Herbst und Winter etwas auf sich hält, trägt Fake Fur. Die Fellimitate gibt es in allen vorstellbaren Varianten und Farben: Mal natürlich in Braun, mal künstlich in Rosa, mal arktisch in Weiß oder einfach mal wild gemustert.

Und es muss längst nicht immer nur ein ganzer Mantel in Felloptik sein: Es reicht schon, mit dem Imitat etwa den Kragen aufzupeppen, die Handtasche, den Gürtel - oder mit Fake-Fur-Taschen auf dem Kleid zu glänzen. Das berichtet die Fachzeitschrift "Textilwirtschaft".

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Cranberries-Sängerin Dolores O‘Riordan: Tod mit 46 Jahren
Cranberries-Sängerin Dolores O‘Riordan: Tod mit 46 Jahren
Trauer um Cranberries-Sängerin: Freund veröffentlicht Inhalt von letzter Nachricht
Trauer um Cranberries-Sängerin: Freund veröffentlicht Inhalt von letzter Nachricht
Kaum zu glauben: So viel kostete Prinzessin Charlottes Kindergarten-Outfit
Kaum zu glauben: So viel kostete Prinzessin Charlottes Kindergarten-Outfit

Kommentare