Fotos zeigen unvorstellbare Szenen

„Wie in einem Horrorfilm“: „Goodbye Deutschland“-Stars fliehen wegen Hochwasser-Katastrophe aus Haus

Tamara und Marco Gülpen
+
Tamara und Marco Gülpen sind schwer vom Hochwasser betroffen.

„Goodbye Deutschland“-Stars Tamara und Marco Gülpen sind von den schweren Unwettern in Deutschland betroffen. Sie müssen sogar aus ihrem Haus fliehen.

Köln - Schlimme Unwetter machen Teilen Deutschlands derzeit schwer zu schaffen. Täglich steigt die Zahl der Todesopfer, über 1000 Menschen werden im Moment noch vermisst. Es sind unvorstellbare Szenen, die sich aktuell vor allem in NRW und Rheinland-Pfalz abspielen. Viele Menschen verloren bei der Hochwasser-Katastrophe bereits ihr Zuhause oder mussten es verlassen, weil die Folgen des Unwetters zu gefährlich wurden. Auch die beiden „Goodbye Deutschland“-Stars Tamara und Marco Gülpen sind davon betroffen. Sie mussten ihr Hab und Gut packen und aus ihrem Haus vor den Wassermassen fliehen. Auf Instagram teilte Tamara, die aus der beliebten Vox-Auswanderer-Serie bekannt ist, mit ihren Fans das furchtbare Erlebnis.

Unwetter-Katastrophe in NRW: „Goodbye Deutschland“-Stars fliehen aus ihrem Haus

Auf einem Foto in ihrer Instagram-Story sieht man die schreckliche Lage in ihrer Heimat. Aus einem Auto heraus fotografierte sie braune Wassermassen, die Vorgärten überflutet haben und keine Straßen mehr erkennen lassen. „Wir haben unsere wichtigsten Sachen gepackt und unser Haus verlassen“, schreibt sie dazu und teilt das Foto am Donnerstagabend (15. Juli 2021).

Tamara Gülpen fotografiert von einem Auto die Folgen des Unwetters.

Am Freitag (16. Juli) in der Nacht meldet sie sich erneut auf ihrem Instagram-Account und bedankt sich bei ihren Followerinnen und Followern für „all die lieben Nachrichten“. Dann schildert sie weiter ihre aktuelle Situation: „Das Wasser steigt bei uns im Haus leider immer noch weiter ... wir sind jetzt erstmal bei Freunden untergekommen.“ Eigentlich wollten sie am Freitag wieder zurück nach Mallorca, wo das Auswanderer-Paar lebt, „aber das geht erstmal nicht“, so Tamara.

Unwetter in NRW: „Goodbye Deutschland“-Stars erleben Katastrophe

„Was hier gerade passiert, ist unvorstellbar“, berichtet die Auswanderin weiter. „So viele Menschen sind schon gestorben. Unzählige Menschen haben ihr zuhause verloren. Alles wie in einem Horrorfilm.“ Auch Sängerin Sarah Engels muss um ihr Haus bangen. Das Hochwasser hat ihre Straße überschwemmt, während sie auf Sardinien im Urlaub ist. (jbr)

Auch interessant

Kommentare