„Er war mehr als ein großer Rockstar“

US-Sänger mit 34 Jahren gestorben: Todesursache unklar - Band in Trauer

Auf einem Konzert machen Fans den Rocker-Gruß.
+
Metal-Sänger Riley Gale ist überraschend gestorben. (Symbolbild)

Riley Gale ist im Alter von 34 Jahren gestorben. Der Sänger war Gesicht und Gründer der Metal-Band Power Trip. Die Todesursache ist noch ungeklärt.

  • Riley Gale ist tot.
  • Der Frontmann der Band „Power Trip" wurde nur 34 Jahre alt.
  • Woran er gestorben ist, ist noch ungeklärt.

Dallas/USA - Große Trauer um Riley Gale: Der Leadsänger der amerikanischen Thrash-Metal-Band „Power Trip“ ist im Alter von 34 Jahren überraschend verstorben. Laut Informationen des Rolling Stone ist die Todesursache bislang unklar.

Die Band teilte Rileys Tod am Mittwoch in einem Twitter-Statement mit: „Mit größter Trauer müssen wir bekanntgeben, dass unser Lead-Sänger und Bruder Riley Gale gestern Abend verstorben ist. Riley war sowohl ein mehr als großer Rockstar als auch ein bescheidener und großzügiger Freund“, teilte die Band das emotionale Statement seiner Familie.

USA: Musiker trauern um Metal-Sänger Riley Gale

Musiker auf der ganzen Welt trauern um den verstorbenen Sänger. Machine-Head-Frontmann Rob Flynn ist „sehr traurig über den Tod von Power-Trip-Sänger Riley. Ich habe sie einmal gesehen und sie waren verdammt gut. Ich wünsche seinen Bandmitgliedern und seiner Familie viel Kraft“, schreibt der Metal-Star.

Power Trip wurde 2008 gegründet und schaffte es mit dem Album „Nightmare Logic“ 2017 in die Rolling-Stone-Liste der 20 besten Alben des Jahres. Vor Gales Tod arbeitete die Band an ihrem dritten Studio-Album. Gale war ein politisch engagierter Mensch. Der Song „If Not Us Then Who“ ist inspiriert vom amerikanischen Zivilrechts-Kämpfer John Lewis.

USA: Riley Gale ist tot - „er war der netteste Kerl, nahm immer Rücksicht“

Weiter heißt es im Statement: „Er behandelte jeden, den er traf, als Freund, und nahm immer Rücksicht auf seine Freunde. Wir werden Rileys Leben feiern und nie seine großartige Musik, Barmherzigkeit und Liebe vergessen, die er hinterlassen hat.“ Zum Ende ermutigte die Familie alle Fans dazu, ihre Erinnerungen an den Sänger zu teilen.

Viele Fans kommentierten den Beitrag. „Riley war immer der netteste Kerl. Ich habe nie jemanden getroffen, der etwas Schlechtes über ihn zu sagen hatte“, schreibt ein User. Die Band bittet darum, an die Wohltätigkeitsorganisation Dallas Hope Charities zu spenden. Ebenfalls mit 34 gestorben ist US-Sänger Chris Trousdale. Der DJ Erick Morillo landete 1994 einen großen Hit. Jetzt ist der erfolgreiche DJ plötzlich im Alter von 49 Jahren gestorben.(epp)

Eine berühmte BR-Legende ist gestorben: Seine ehemaligen Kollegen verabschiedeten sich mit einer rührenden Stellungnahme.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare