„Manchmal habe ich Spaß daran“

Vanessa Blumhagen stellt Fan öffentlich bloß - und legt noch nach: „Was für Idioten“

Vanessa Blumhagen sitzt in ihrer Küche.
+
Vanessa Blumhagen rechnet auf Instagram mit gehässigen Kommentaren ab.

Genug ist genug: Moderatorin Vanessa Blumhagen ist der gehässigen Kommentare auf Instagram überdrüssig und stellt einen Follower bloß. Doch damit allein lässt sie es nicht bewenden.

  • Sat.1-Moderatorin Vanessa Blumhagen erntet auf Instagram nicht nur nette Kommentare.
  • Eine besonders fiese Bemerkung ging ihr jetzt offenbar zu weit.
  • Öffentlich stellt die TV-Persönlichkeit den gehässigen Kommentator bloß und legt sogar noch nach.

Berlin - Der ein oder andere kann sich gehässige Kommentare zum Aussehen anderer einfach nicht verkneifen. Besonders Plattformen wie Instagram laden offenbar dazu ein, in dieser Hinsicht über die Stange zu schlagen. Jede Hemmung scheint dann vergessen. Auch Vanessa Blumhagen sieht sich daher immer wieder bösartigen Bemerkungen ausgesetzt. Jetzt ist der Sat.1-Moderatorin der Kragen geplatzt.

Einer ihrer Follower hatte auf eine ihrer Instagram-Storys reagiert und der Promi-Expertin an den Kopf geworfen, sie bleibe immer nur ein „Pummelchen“, ganz gleich wie „nuttig“ sie sich kleide, wie Tag24.de zitiert. Das wollte Blumhagen nicht auf sich sitzen lassen und postete die gemeine Anmerkung in ihrer Story. „Hat der Bernie bisschen wenig Sex oder ein trauriges Leben?“, schrieb sie dazu und bat ihre Community um „eine Runde Mitleid“.

Vanessa Blumhagen hat die Nase voll: Auf Instagram schimpft sie über Hasskommentare

Bernie ist offenbar Anwalt in Osnabrück und war mit seiner plötzlichen Position im Rampenlicht offenbar nicht so richtig glücklich. Das berichtet Vanessa Blumhagen kurz später ebenfalls auf Instagram. Sie müsse natürlich öfter solche Kommentare lesen. „Manchmal nehme ich es dann aber gerne auf die Schippe und habe Spaß daran, so jemanden ein bisschen bloßzustellen“, erklärt sie.

Einen weiteren Seitenhieb auf Benie kann sich die „Sat.1-Frühstücksfernsehen“-Expertin aber nicht verkneifen. Denn der unangenehme Follower arbeitet offenbar als Anwalt: „Seine Bewertungen im Internet sind aber nicht so gut. Vielleicht sollte man sich nicht anwaltlich von ihm vertreten lassen“, sagt sie mit süffisantem Grinsen.

Hass auf Instagram: Vanessa Blumhagen und TV-Kolleginnen leiden unter gemeinen Kommentaren

Ihren Bernie hält Vanessa Blumhagen aber keineswegs für einen vereinzelten Irrgänger. Vielmehr vermutet sie nach einem Gespräch mit Kolleginnen und anderen prominenten Frauen, dass dahinter ein gesellschaftliches Problem steckt. „Sicher, es gefällt einem nicht alles, was man auf Instagram sieht. Aber warum muss man so bösartige Kommentare rauslassen?“, fragt sie. „Dinge, von denen man weiß, dass sie andere verletzen.“ Hinter ihrer Aktion, den Urheber der giftigen Bemerkung öffentlich anzuprangern, stecke der Wunsch zu zeigen, „was für Idioten“ solche Leute seien.

Allerdings hatte die ganze Sache für Blumhagen auch einen positiven Nebeneffekt. Zahlreiche andere Follower haben ihr auf Instagram „süße und positive Nachrichten“ geschrieben, um sie zu bestärken. „Das tut der Seele gut.“

Auch zuvor hat die Moderatorin oft bereits positive Erfahrungen mit ihren Instagram-Followern gemacht. Body-Shaming scheint zum Glück also nicht die alleinige Vorherrschaft zu haben. (mam)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare