Bauarbeiten in der Küche

„Let‘s Dance“-Moderatorin Victoria Swarowski total genervt: „Es ist ein Albtraum!“

„Let‘s Dance“-Moderatorin Victoria Swarwoski über die Bauarbeiten in ihrem Office.
+
Aufgrund einer kaputten Küche, finden bei der „Let‘s Dance“-Moderatorin Victoria Swarwoski derzeit Bauarbeiten statt.

Auch Stars werden vor Bauarbeiten und Lärm nicht verschont - im Gegenteil. „Let‘s Dance“-Moderatorin Victoria Swarowski erlebte nun nervige Geräusche.

Wien - Bauarbeiten, Lärm und ein nerviges Chaos in der eigenen Wohnung. Vor allem während der Corona-Pandemie renovierten viele Menschen ihre Wohnung, gestalteten sie neu oder misteten sie komplett aus. Eigentlich eine gute Sache - doch irgendwann kann der Baulärm so ziemlich nerven. Vor allem die Nachbarn. Auch „Let‘s Dance“-Moderatorin Victoria Swarowski blieb von solchen Geräuschen nicht verschont und zeigte ihre aktuelle Situation auf Instagram. Der Lärm war dabei nicht zu überhören.

„Let‘s Dance“-Moderatorin Victoria Swarowski: Bauarbeiten in ihrer Küche - „Es ist ein Albtraum“

In ihrer Instagram-Story zeigte sich die Moderatorin in ihrem Office, doch sie musste ihre Arbeit aufgrund des lauten Baulärms unterbrechen. „Irgendetwas ist in der Küche meines Offices kaputt gegangen. Und nun versuchen sie es zu reparieren“, kommentierte sie ihr Video. „Es ist ein Albtraum“, rief Victoria Swarowski. Einer, der dabei entspannt einschlafen kann und sich nicht vom Lärm stören lässt, ist ihr Hund Winnie. Wie lange die Bauarbeiten anhalten werden? Darüber gab die Moderatorin keine Auskunft, vielleicht auch in der Hoffnung, dass sie bald enden werden.

Trotz Baulärm: Victoria Swarowskis Hund Winnie schläft im Office

Victoria Swarowski auf Instagram: Die „Let‘s Dance“-Moderatorin im Urlaub

Bevor sich die 27-Jährige in ihrem Office an die Arbeit setzte, gönnte sie sich zuletzt eine Auszeit mit ihren Freundinnen auf der griechischen Insel Santorini. Ein enger Freund von Victoria Swarowski ist Kay One. Der Rapper kommentierte ebenfalls ein Bild: „Komm rüber nach Mykonos“. Es scheint so, als würden sich derzeit viele Stars auf den griechischen Inseln aufhalten.

Auch interessant

Kommentare