Vierte Scheidung für Christine Kaufmann

+
Christine Kaufmann lässt sich zum vierten Mal scheiden.

Berlin - Pünktlich zu ihrem 65. Geburtstag am heutigen Montag möchte die deutsche Schauspielerin Christine Kaufmann "frei sein" - und lässt sich von ihrem Mann Klaus Zey scheiden.

Update vom 27. März 2017: Die Golden-Globe-Gewinnerin liegt im Koma - und wacht wohl nicht mehr auf. "Es gibt keine Hoffnung mehr", sagt der älteste Freund von Christine Kaufmann nun im TV-Interview.

Update vom 26. März 2017: Die große Deutsche Schauspielerin liegt im Koma. Bei ihrem bislang letzten TV-Auftritt vor zwei Wochen sprach Christine Kaufmann auffallend häufig über Trauer und Tod.

Schauspielerin Christine Kaufmann steht vor ihrer vierten Scheidung. “Die Scheidung ist eingereicht, es gibt auch schon Forderungen der Gegenseite“, wird sie von der “Bild“-Zeitung zitiert und weiter: “Ich will frei sein. Was immer ich an schöner Zeit noch vor mir habe, ich möchte sie alleine genießen.“ So gesehen, sei das ihr Geschenk zum 65. Geburtstag, den sie am (heutigen) Montag feierte.

Seit 1997 war Kaufmann mit dem Maler Klaus Zey verheiratet. Doch im vergangenen Jahr kriselte es massiv zwischen dem Paar. “Dann haben wir es noch mal versucht. Aber jetzt will ich nicht mehr. Ich habe mich von vielen Menschen belasten lassen, hatte deshalb auch einen Burn-out“, sagte Kaufmann.

Die Brücken zur Vergangenheit habe Kaufmann bereits abgebrochen: Statt in ihrer Münchner Wohnung lebt sie die meiste Zeit bei ihrer 43-jährigen Tochter Allegra aus der Ehe mit Tony Curtis und deren sechsjährigem Sohn auf Mallorca.

apn

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Slip-Foto: „Malle-Jens“ stellt Brüste seiner Frau zur Schau - so reagieren die Fans
Nach Slip-Foto: „Malle-Jens“ stellt Brüste seiner Frau zur Schau - so reagieren die Fans
Emily Ratajkowski postet Selfie - und im Spiegel ist viel Haut zu sehen
Emily Ratajkowski postet Selfie - und im Spiegel ist viel Haut zu sehen
US-Rapper (20) auf offener Straße erschossen - Stars trauern um ihn
US-Rapper (20) auf offener Straße erschossen - Stars trauern um ihn
„Farce zu Ende bringen“: Boris Becker zieht Diplomaten-Joker
„Farce zu Ende bringen“: Boris Becker zieht Diplomaten-Joker

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.