Stoiber als Ehrengast

Weather Girls rocken den CSU-Ball in München

CSU-Ball im Löwenbräukeller
1 von 40
Viel Prominenz aus Politk und Kultur sowie anderen Gesellschaftsbereichen feierte am Samstag beim CSU-Ball im Löwenbräukeller. Auf der Bühne: die Kult-Band Weather Girls. Hier sehen Sie die Bilder.
CSU-Ball im Löwenbräukeller
2 von 40
Viel Prominenz aus Politk und Kultur sowie anderen Gesellschaftsbereichen feierte am Samstag beim CSU-Ball im Löwenbräukeller. Auf der Bühne: die Kult-Band Weather Girls. Hier sehen Sie die Bilder.
CSU-Ball im Löwenbräukeller
3 von 40
Viel Prominenz aus Politk und Kultur sowie anderen Gesellschaftsbereichen feierte am Samstag beim CSU-Ball im Löwenbräukeller. Auf der Bühne: die Kult-Band Weather Girls. Hier sehen Sie die Bilder.
CSU-Ball im Löwenbräukeller
4 von 40
Viel Prominenz aus Politk und Kultur sowie anderen Gesellschaftsbereichen feierte am Samstag beim CSU-Ball im Löwenbräukeller. Auf der Bühne: die Kult-Band Weather Girls. Hier sehen Sie die Bilder.
CSU-Ball im Löwenbräukeller
5 von 40
Viel Prominenz aus Politk und Kultur sowie anderen Gesellschaftsbereichen feierte am Samstag beim CSU-Ball im Löwenbräukeller. Auf der Bühne: die Kult-Band Weather Girls. Hier sehen Sie die Bilder.
CSU-Ball im Löwenbräukeller
6 von 40
Viel Prominenz aus Politk und Kultur sowie anderen Gesellschaftsbereichen feierte am Samstag beim CSU-Ball im Löwenbräukeller. Auf der Bühne: die Kult-Band Weather Girls. Hier sehen Sie die Bilder.
CSU-Ball im Löwenbräukeller
7 von 40
Viel Prominenz aus Politk und Kultur sowie anderen Gesellschaftsbereichen feierte am Samstag beim CSU-Ball im Löwenbräukeller. Auf der Bühne: die Kult-Band Weather Girls. Hier sehen Sie die Bilder.
CSU-Ball im Löwenbräukeller
8 von 40
Viel Prominenz aus Politk und Kultur sowie anderen Gesellschaftsbereichen feierte am Samstag beim CSU-Ball im Löwenbräukeller. Auf der Bühne: die Kult-Band Weather Girls. Hier sehen Sie die Bilder.

München - Am Samstag feierten über 1000 Gäste im festlich geschmückten Löwenbräukeller beim CSU-Ball. Auf der Bühne: nicht nur zahlreiche Politik-Größen, sondern auch die Weather Girls.

Als bedeutendes gesellschaftliches Ereignis in der Landeshauptstadt München gehört der Schwarz-Weiß-Ball der CSU München Jahr für Jahr zu den Top-Ereignissen und ist mittlerweile fester Bestandteil der Münchner Ballkultur. Am Samstag feierten über 1000 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur zum neunten Mal im festlich geschmückten Löwenbräukeller.

Im Foyer des Löwenbräukellers wurden die Gäste vom Bayerischen Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle (CSU) und Bürgermeister Josef Schmid (CSU) empfangen. Festlich auch die beiden Damen, Miriam Spaenle im schwarzen Paillettenkleid, Natalie Schmid in einem eleganten auberginefarbenen Seidenkleid.

Veranstalter Hans Hammer bedankte sich bei der offiziellen Begrüßung bei seiner Frau, „die meine Kinder versorgt und heute wunderbar ausschaut“, den Damen, „die heute so glorreich erschienen sind“ und dem „Oberbürgermeister der Herzen“, Josef Schmid. Dieser betonte in seiner Begrüßung: „Dieser Ball ist diese Woche schon der vierte, aber für mich der wichtigste“.

Gelobt wurde Schmid auch von Ehrengast Edmund Stoiber: „Ich gratuliere Ihnen, ohne Sie wäre der Ball verkümmert, Sie haben ihn wieder aufleben lassen.“

Dann hieß es „Alles Walzer“, eröffnet wurde die Tanzrunde des Abends mit „Wiener Blut“. Beim Lied „Take good care of my baby“ haben sich viele gefragt, wer da wohl gemeint sein kann.

Nach der Vorspeise „Feine Weißwurst vom Zander“, für einige „etwas gewöhnungsbedürftig“, wurden die „Unternehmer und die Newcomer des Jahres“ geehrt.

Josef Schmid und Ludwig Spaenle gratulierten den Brüdern Carl, Michael und Stephan Geisel von den Geisel Privathotels, die zu den wenigen großen Privathoteliers der Stadt gehören. Der Königshof in München ist das Flaggschiff der Hotelgruppe. Das Hotel wird Ende 2017 abgerissen und ein Neubau in spektakulärer spanischer Architektur entstehen, der sicher viel Aufsehen erregen wird.

Newcomer des Jahres wurden Dr. Bernd Storm van's Gravesande, Felix Haas und Andreas Bruckschlögl von „Bits und Pretzels“. Sie veranstalten eine Konferenz für Gründer und Gründerinteressierte aus der Start-up-Szene und außerdem das größte Gründerfrühstück der Welt.

Nach Sängerin Viktoria Lein und dem Auftritt der Narrhalla-Garde mit ihrem neuen Programm „Circus Circus“ kam das absolute Highlight des Abends. Die Kult-Band „Weather Girls“. Die „Double Tons of Fun“ rockten den Löwenbräukeller. Bei ihren Songs „It's raining Men“, „Born to be alive“ oder „Can u feel it“ hielt es niemanden mehr auf den Plätzen. Es wurde gesungen, geklatscht und gerockt, nach dem Motto des Duos „TOTALLY WILD“.

Anschließend wurde bis in die späten Nachtstunden getanzt und im „Charity-Casino“ der Spielbank Garmisch-Partenkirchen bei Roulette und Black Jack gezockt.

Durch den Abend begleitete Moderator Barry Werkmeister und die "Up to Date" Showband.

Zu Beginn des Balles haben wir den Veranstalter Hans Hammer, Wirt Christian Schottenhamel und Gäste nach ihren Erwartungen gefragt:

Hans Hammer: "Ich erwarte eine rauschende Ballnacht."

Christian Schottenhamel: "Als Wirt des Löwenbräukeller erwarte ich zufriedene Gäste, die einen schönen Ballabend gehabt haben, mit guten Essen und guten Getränken, dafür bin ich zuständig."

Conrad Mayer (DEHOGA Bayern, Veranstalter des Gastronomenballes): "Viel CSU, nette Leute vor allem, dass ich heute sitzen bleiben darf und zuschauen wie andere Leute arbeiten. Wir freuen uns auf den heutigen Abend."

Birgit Netzle (Wirtin Asam-Schlössl): "Ich erwarte, dass sich alle Menschen die da sind, sehr gut unterhalten, amüsieren und viel Vergnügen haben. Manchmal ist ja das Leben nicht so vergnüglich."

Am Ende des Abends konnten alle sagen: „Erwartungen erfüllt“.

Das Prinzenpaar der Narrhalla bedankte sich bei Wirt Christian Schottenhamel mit dem Narrhalla-Ehrenorden.

ih

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen
Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Kommentare