Weihnachtsbaumwerfen: Mehrfacher Weltmeister gewinnt erneut

+
Kräftemessen bei der 10. Weltmeisterschaft im Weihnachtsbaumwerfen-Dreikampf in Weidenthal. Foto: Uwe Anspach

Weidenthal (dpa) - Der WM-Titel im Weihnachtsbaumwerfen-Dreikampf ist erneut an den mehrfachen Gewinner Frank Schwender aus dem pfälzischen Frankeneck gegangen.

Der 51-Jährige kam beim Wettkampf am Sonntag in Weidenthal (Rheinland-Pfalz) auf eine Gesamtweite von 25,01 Meter und verbesserte damit seinen Weltrekord aus dem Jahr 2011 um einen Zentimeter. Bei den Frauen siegte die 37 Jahre alte Cora Möbius mit 15,41 Metern.

Insgesamt hatten 30 Frauen und 53 Männer an dem Wettbewerb teilgenommen, den der Fußballclub "Wacker" zum zehnten Mal organisierte. Die Teilnehmer mussten etwa 1,50 Meter große Fichten wie einen Speer werfen, ihn wie einen Hammer schleudern oder in der Hochsprunganlage über eine Latte bugsieren. Die dabei ermittelten Werten wurden jeweils addiert. Nach Veranstalterangaben wurden keine "echten" Weihnachtsbäume für den Wettstreit verwendet, die Bäume waren erst am Samstag im gemeindeeigenen Wald gefällt worden.

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Slip-Foto: „Malle-Jens“ stellt Brüste seiner Frau zur Schau - so reagieren die Fans
Nach Slip-Foto: „Malle-Jens“ stellt Brüste seiner Frau zur Schau - so reagieren die Fans
Emily Ratajkowski postet Selfie - und im Spiegel ist viel Haut zu sehen
Emily Ratajkowski postet Selfie - und im Spiegel ist viel Haut zu sehen
US-Rapper (20) auf offener Straße erschossen - Stars trauern um ihn
US-Rapper (20) auf offener Straße erschossen - Stars trauern um ihn
Helene Fischer mit freizügiger Wow-Aufnahme bei Instagram - und es wird wohl noch heißer
Helene Fischer mit freizügiger Wow-Aufnahme bei Instagram - und es wird wohl noch heißer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.