1. tz
  2. Stars

„Wenig unterhaltsam“: Schlechte Quoten für „Club der guten Laune“-Start

Erstellt:

Kommentare

Die Teilnehmer der Sat.1-Sendung „Club der guten Laune“
Die Sat.1-Sendung „Club der guten Laune“ sorgt nicht für die erhofften Quoten! © Sat.1/Julian Essink

Am vergangenen Mittwoch fiel der Startschuss für die neue Sendung „Club der guten Laune”. Doch konnte die erste Folge der Reality-Show die Zuschauer begeistern?

Das neue Reality-Format „Club der guten Laune” startete am 4. Mai auf Sat.1. Der „Promis unter Palmen”-Nachfolger scheint bei den Fans allerdings nicht so gut anzukommen, wie sein Vorgänger: Laut DWDL.de konnte die erste Folge von „Club der guten Laune“ keine guten Quoten einfahren.

Die Einschaltquoten der neuen Show kommen nicht ansatzweise an die Quoten von „Promis unter Palmen“ heran. Während in den vergangenen Jahren noch bis zu 3,36 Millionen Zuschauer für das Vorgängerformat eingeschaltet haben, konnte der „Club der guten Laune” nur 3,2 Prozent der Zuschauer überzeugen. Insgesamt verfolgten gerade einmal 0,73 Millionen Zuschauer die erste Folge der neuen Reality-TV-Show.

Auch auf Social Media wird deutlich, dass die Sendung nicht bei allen gut ankam. „Dieser Quatsch ist leider wenig unterhaltsam“, schreibt ein User auf Twitter. „Also, dass ‚Club der guten Laune‘ ‚die geilste Show im deutschen Fernsehen wird‘, halte ich schon jetzt für absolut ausgeschlossen.“, findet ein anderer.

„Club der guten Laune“: So funktioniert die Show

Für elf Promis, darunter GNTM-Star Theresia Fischer (30), Schauspieler Martin Semmelrogge (66) oder Sänger Marc Terenzi (43), startet mit der Sendung der Sat.1-Urlaub in Thailand. Im „Club der guten Laune“ erwartet die Promis viel Spiel und Spaß - und ein Preisgeld von 50.000 Euro. 

Die erste Staffel der neuen Show läuft immer mittwochs um 20:15 Uhr in Sat.1 und auf Joyn. Bisher ist noch nicht bekannt, wie viele Folgen es von der Sendung geben wird. Ob die Show nach dem Flop-Start gleich wieder abgesetzt wird?

Auch interessant

Kommentare