In Bayern ging es los

TV-Star Wigald Boning zeigt Fotos von 1000-Kilometer-Radtour - und Fans fällt direkt etwas auf

Wigald Boning
+
Wigald Boning (r.) war offenbar für die Landkarte zuständig.

Das sind mal private Fotos! Ein deutscher TV-Topstar zeigt sich bei Instagram im Kreise der Kumpels auf Radtour von Füssen nach Rom - und einigen Fans fällt was auf.

  • Wigald Boning schwelgt in der Corona-Krise in Erinnerungen.
  • Er radelte mit Kumpels 2012 von Füssen nach Rom.
  • Bei Instagram zeigt er tolle Reise-Fotos.

München - So privat sieht man einen Promi selten! Nicht mal jene Stars, die quasi bei Instagram wohnen und ihren Followern viele Einblicke gönnen. Wigald Boning hat unglaublich lässige Fotos von einer Radtour beim Foto-Netzwerk veröffentlicht. Hätten Sie den TV-Star, der zuletzt als „Frosch“ bei „The Masked Singer“ unterwegs war, da erkannt?

Wigald Boning radelte 2012 von Füssen nach Rom - und schwelgt in Erinnerungen

Natürlich sind die Fotos nicht aktuell. Eine Radtour durch Italien ist für Deutsche derzeit in der Corona-Krise genauso utopisch wie eine Reise in größerer Runde. „Die stillen Tage sind nicht zuletzt bestens geeignet, um in süßen Erinnerungen zu schwelgen“, schreibt der 53-Jährige. „Etwa an meine längste Fahrradtour, von Füssen nach Rom, damals, 2012. 1000 km genau an der Stadtgrenze. Eigentlich sollte die Chose quasi nonstop stattfinden, aber zwei Dösepausen gab‘s denn doch. Selten soviel Abenteuer erlebt wie in diesen 56 Stunden.“ Dazu richtet Wigald Boning einen Dank an seine Mitfahrer.

Offenbar war er mit rund einer Handvoll Kumpels unterwegs, die auch auf vielen der Bilder (alle sehen Sie durch Wischen bzw. Klick auf die Pfeile) zu sehen sind. Die Truppe beim Pizzaessen, auf der Straße, beim Getränkestopp oder beim Hantieren mit der Landkarte.

Echte Fans wissen bereits von der Radtour 2012. „Mitte Juli fahre ich mit Freunden zusammen mit dem Rennrad von Füssen nach Rom, wir wollen einmal im Leben 1000 Kilometer am Stück schaffen. Das wird für mich eine Grenzerfahrung: Ich habe noch nie zwei Nächte hintereinander durchgemacht, und wir werden so 48 Stunden unterwegs sein“, hatte er damals vorab der WZ seine Pläne erklärt. Auf seinem Blog berichtet Wigald Boning später ausführlich über die Extrem-Erfahrung.

Wigald Boning unterwegs von Füssen nach Rom: Fans bemerken Details auf alten Fotos und ziehen den Hut

Die Instagram-Follower freuen sich - einmal mehr bei Wigald Boning - über die ungewohnten Einblicke. Und ihnen fallen diverse Details auf. „Kein Bierchen für dich zur leckeren Pizza Margherita?“, fragt ein Follower angesichts des gedeckten Restaurant-Tisches. Ein anderer meint, wohl mit Blick aufs fünfte Foto: „Das Trikot mit der Erdbeere ist großartig!!“ Und natürlich verdienen sich Wigald Boning und seine Kumpels höchsten Respekt: „1000km mit dem Fahrrad? Respekt. Angesichts der Zahl bin ich schon beim Lesen müde.“

Wigald Boning hat sich kürzlich kreativ gezeigt, als er in München unterwegs war. Und wussten Sie, dass der 53-Jährige verheiratet ist? Auf einem Foto zeigte er seine attraktive Ehefrau.

Auch interessant

Kommentare